Wer macht denn sowas?

Friedhof im MK: Unbekannte räumen Engel von den Gräbern ab

Bild einer Engelsfigur
+
Symbolbild: Engelsfigur

Engel „bewachen“ im übertragenen Sinn einige Gräber auf dem Friedhof am Wehberg in Lüdenscheid. Unbekannte haben sie gestohlen - insgesamt zehn Stück. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die etwas beobachtet haben.

Wie die Polizei im Märkischen Kreis mitteilte, konnte der Tatzeitraum auf die Zeit zwischen Montagnachmittag (26. Juli) und Dienstagmittag (27. Juli) eingegrenzt werden. Unbekannte Diebe machten sich in dieser Zeit an mehreren Gräbern auf dem katholischen Friedhof am Wehberg in Lüdenscheid zu schaffen. Ihr Ziel: Engel.

Diebe in Lüdenscheid haben es auf Engel abgesehen

Unter anderem räumten sie Grabschmuck ab, den Angehörige auf den Grabstellen der Verstorbenen gestellt hatten. Beliebter Devotionalien wie Kerzenhalter unter anderem aus Bronze und Engel-Skulpturen. Insgesamt zehn Engel und fünf Kerzenständer wurden gestohlen. Besonders pietätlos auch, was danach passierte. Nach Angaben der Polizei warfen der oder die Diebe einen Teil des Grabschmucks später weg. In einem Mülleimer in der Nähe wurden mehreren Gegenstände, darunter die inzwischen verbogenen Kerzenständer, entdeckt. Ob auch Engel im Müll landeten, konnte die Polizei nicht mehr sagen.

Die Polizei in Lüdenscheid sucht jetzt Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen auf dem katholischen Friedhof am Wehberg gemacht haben. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 02351/90990.

Ebenfalls einen Schock erlebten Angehörige, als sie die Gräber ihrer verstorbenen Verwandten auf dem Friedhof am Piepersloh besuchen wollten. Die Grabstellen waren komplett abgeräumt worden, von Mitarbeitern des Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid, die mehrere Gräber vor Ende der Ruhezeit beseitigt hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare