Überraschungsfund

Energy-Drinks! Polizei-Einsatz wegen verhaltensauffälliger Schüler im Stern-Center

+
Wegen verhaltensauffälliger Schüler wurde die Polizei ins Stern-Center gerufen. Dort machte sie einen Überraschungsfund.

Polizei-Einsatz wegen verhaltensauffälliger Schüler im Stern-Center in Lüdenscheid. Sie hatten sich im Energy-Drinks-Regal bei Rewe bedient. Die Polizei machte einen Überraschungsfund.

Bei ihrem Besuch im Rewe-Markt am Dienstag gegen 14 Uhr im Erdgeschoss des Stern-Centers in Lüdenscheid verhielten sich die 16 und 17 Jahre alten Schüler auffällig, wie die Polizei berichtete. Ein Mitarbeiter wurde misstrauisch und hatte tatsächlich den richtigen Riecher. 

Polizei-Einsatz im Stern-Center in Lüdenscheid wegen Energy-Drinks

Wie sich herausstellte, hatte jeder von ihnen eine Dose Energy-Drink unter der Jacke versteckt und an der Kasse vorbei geschmuggelt. Das reichte für einen Einsatz der Polizei im Stern-Center. Die Beamten nahmen die jungen Ladendiebe in Empfang und erlebten eine Überraschung. 

Energy Drinks regen an. Bei Jugendlichen ist die Wirkung ungleich größer (Symbolbild).

Die Energy-Drinks waren nicht der einzige Fund: Zum Vorschein kamen auch insgesamt mehrere Beutel mit Cannabis, teilte die Polizei in ihrem Bericht mit. Die Polizei schrieb Anzeigen wegen Ladendiebstahls und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Einen Tag später ließ eine Schülerin im C&A im Stern-Center Klamotten in der Umkleide verschwinden. Ein Verkäufer hatte sie dabei beobachtet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare