Stadtfest und Flohmarkt

Der Endspurt zum Festwochenende

Freuen sich auf Stadtfest und Flohmarkt: (v.l.) Günter Isemeyer, Volker von Rüden, Arno Seltmann und Hauptkommissar Andreas Duda.

Lüdenscheid - Die Wetterprognosen sind vielversprechend, die Sicherheitskräfte eingewiesen, die letzten Vorbereitungen in der heißen Phase: Wenn am Samstag um 16 Uhr das 38. Lüdenscheider Stadtfest eröffnet wird, dann soll wie immer alles reibungslos funktionieren. Und das gilt auch für den traditionellen Flohmarkt am Sonntag, dem größten seiner Art im Sauerland.

Einmal mehr dürfen sich Sammler und Liebhaber auf etwa 400 Stände, inklusive der Kinderplätze, freuen – 90 Prozent davon von Amateuren betrieben. „Das zeigt: Der Flohmarkt zieht auch im 37. Jahr noch und findet immer wieder neue Anhänger“, wissen die Organisatoren Günter Isemeyer und Arno Seltmann.

Lesen Sie dazu auch:

Mein persönliches Stadtfest

„Neben Leuten, die schon von Anfang an dabei sind, haben wir in diesem Jahr festgestellt, dass es einen Generationenwechsel gegeben hat und sich viele junge Leute angemeldet haben.“ Doch auch für sie gelten natürlich gewisse Regeln, angefangen vom Aufbau des Standes (ab 6 Uhr) über die Müllkaution bis hin zur Einhaltung der Sicherheitswege. Dafür zeichnen nicht zuletzt die vielen Ordner verantwortlich, die den ganzen Tag im Einsatz sein werden. Ebenso übrigens wie die Polizei, die das ganze Wochenende Streife laufen wird.

Hier geht es zum Programm

Bereits am Freitagnachmittag beginnt der Aufbau der ersten Stadtfeststände – nach dem vorgezogenen Wochenmarkt. Stadtfestbeauftragter Volker von Rüden freut sich besonders über die vielen Auftritte der Vereine auf den Bühnen. „So viel Programm hatten wir noch nie, beide Tage werden komplett von Vereinen abgedeckt.“ Und: Auch eine Anregung aus dem vergangenen Jahr konnte umgesetzt werden: Der Stillraum im Rathaus wird geöffnet sein, den Schlüssel dafür gibt’s im Foyer. - kes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare