Endlich sicher: Die Willis feiern wieder "Burn the Fox" - aber vielleicht zum letzten Mal

+
Eine spektakuläre Feuershow gab´s zur Abenddämmerung, als der Holzfuchs in den Vorjahren am Osterwochenende angezündet wurde.

Lüdenscheid – Das „Burn the Fox“-Festival kehrt zurück auf das Bahnhofsgelände – doch womöglich zum letzten Mal.

Wie auch in den vergangenen zwei Jahren wird der Verein Willi & Söhne das Fest am Samstag, 11. April, veranstalten. 2018 und 2019 bauten sie einen großen Holzfuchs auf, den sie auf dem Gelände abbrannten. 

Dazu gab es reichlich Getränke- und Essensstände sowie eine spektakuläre Feuershow und Musik. Die eine oder andere Überraschung, wie einen Live-Musik-Auftritt in luftiger Höhe, hatten die „Willis“ auch stets parat. 

"Burn the Fox" 2019 in Lüdenscheid - Teil 1

"Burn the Fox" 2019 in Lüdenscheid - Teil 2

Allerdings: Das Gelände gehört zur Fachhochschule Südwestfalen, die ihren Standort dort um ein Gebäude erweitern möchte. „Das könnte das letzte ,Burn the Fox‘ dort sein“, sagt Matthias Czech von Willi & Söhne. 

Deshalb plane der Verein viele Neuerungen für dieses Jahr. Welche das sein werden, wollen sie allerdings noch nicht verraten. Aber: „Es wird wieder super!“

"Burn the fox"Festivaldie Party

"Burn the fox"-Festival die Show

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare