Endlich Haareschneiden: Warteschlangen vor Friseursalons

+
Ungewohnt, aber nicht unerwartet: Vor zahlreichen Friseursalons, wie hier im Stern-Center, bildeten sich am Morgen lange Warteschlangen.

Lüdenscheid - Es ist Montag, traditionell Ruhetag für die Friseure. Doch nach der Corona-Zwangspause gibt die Branche Vollgas.

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, Schutzmasken sind eingekauft, Namenslisten für die Kunden liegen aus. 

Obwohl die Friseursalons in der Kreisstadt montags traditionell geschlossen bleiben, macht die Branche nach Ende der Zwangspause eine Ausnahme. Zahlreiche Kunden haben sich telefonisch längst Termine für den überfälligen Haarschnitt reserviert. Die Listen der Vorbestellungen sind voll.

Aber auch die Salons, die ihre Kunden ohne Termin bedienen, erlebten am Morgen einen wahren Ansturm. Teilweise bildeten sich Warteschlangen vor den Türen. Dabei war Geduld gefragt, denn nur jeder zweite Frisierplatz in den Geschäften wird besetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare