Lüdenscheider Italiener sind sich einig: „Wir gewinnen!“

EM-Finale Italien-England: Pizzeria im MK schließt um 21 Uhr 

 Rocky Della Fera Italien EM
+
Für Rocky Della Fera ist alles glasklar: „Wir gewinnen!“

Die Lüdenscheider Italien-Fans freuen sich auf das Spiel gegen England. „Wir gewinnen diese Meisterschaft, weil wir mit Herzblut spielen. Mit ,Amore‘, wie wir Italiener sagen“, sagt Rocky Della Fera, Besitzer der Bar „L‘Aperitivo“ am Rosengarten.

Von Fabienne Schwarzer

Das Finale der Fußball-Europameisterschaft am Sonntagabend - es geht gegen die Engländer. Am Montag gewann die italienische Mannschaft gegen die Spanier, jetzt ziehen sie ins Finale. „Wenn wir gewinnen, feiern wir gemeinsam. Wir werden Musik hören und tanzen.“ Und was ist, wenn Italien verliert? Della Fera: „Ich wäre traurig, aber auch der zweite Platz wäre eine Ehre.“ Er habe nicht erwartet, dass seine Mannschaft überhaupt ins Finale einzieht. Und er dankt der Polizei „für ihre Hilfe an der Kluse“, wo viele Italiener zuletzt gemeinsam das Spiel gegen Spanien geschaut haben.

Auch Alessandro Silipo, Eigentümer der „Segafredo Espresso Bar“ im Stern-Center, zeigt sich siegessicher: „Wir werden alles geben und gewinnen.“ Für ihn gebe es „keine andere Lösung, als dass Italien gewinnt“.

Giuseppe Mazzarisi freut sich, dass Italien gegen England spielen wird. Der Besitzer des Eiscafés am Lüdenscheider Bahnhof empfindet die englische Mannschaft als einen mächtigen Kontrahenten, doch darin sieht er auch Vorteile: „Bei einem starken Gegner wird sich die italienische Mannschaft umso mehr konzentrieren und anstrengen und deshalb gewinnen.“

Janina Virelli ist gebürtige Deutsche, „aber auch ein bisschen italienisch durch meinen Mann“.

Rosa Rago und ihr Bruder sind Inhaber der Pizzeria und Baguetteria Pronto im Stadtteil Kluse. „Die Italiener haben gut gespielt. Die Engländer allerdings auch. Falls sie gewinnen, feiere ich auch mit“, erklärt die Inhaberin. „Den Laden schließe ich auf jeden Fall um 21 Uhr, sodass ich möglichst wenig vom Spiel verpasse.“ Auf die Frage, wo sie plant, das Finale zu schauen und gegebenenfalls den Sieg der Italiener zu feiern, antwortet sie: „Natürlich am Kluser Platz.“

Janina Virelli ist gebürtige Deutsche, „aber auch ein bisschen italienisch durch meinen Mann“, lacht sie, denn sie ist mit Pietro Virelli, dem Inhaber der Pizzeria Vesuvio, verheiratet. Mit ihm hat sie alle Spiele der italienischen Mannschaft in der Europameisterschaft gesehen. Auch die beiden werden die Begegnung am Kluser Platz mitverfolgen. Laut Virelli gewinnt Italien das Spiel, weil „sie wirklich gekämpft und starken Willen gezeigt haben“. England habe ebenfalls stark gespielt, doch sie sehe gute Chancen für die Italiener.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare