Techno-Tempel statt Schützenhalle

9. Electronic Nation lockt Raver nach Lüdenscheid

+
Die Electronic Nation lockt nicht nur mit fetten Techno-Beats, sondern auch mit imposanten Licht- und Videoeffekten. Die werden morgen erstmals durch eine LED-Anlage im Bühnenbereich erweitert. ▪

LÜDENSCHEID ▪ Die Schützenhalle am Loh verwandelt sich am Wochenende erneut in den Techno-Tempel schlechthin im Großraum Südwestfalen: Am Samstagabend steigt die neunte Auflage der Electronic Nation. Und Organisator Phillip Nieland hat nicht nur erneut für eine höchst prominente Besetzung der Turntables gesorgt, sondern verspricht den Besuchern auch eine Neuerung mit Aha-Effekt.

Die Disc Jockeys werden den Besuchern – wie immer werden rund 2000 Besucher zu dem Speaktakel am Loh erwartet – von einer Bühne aus einheizen, die in gänzlich neuem Design daherkommt und mit großer LED-Anlage aufwartet. „Es war mal an der Zeit für etwas Neues, denn wir wollen den Leuten zeigen, dass wir uns Gedanken machen“, erklärt Nieland und lobt die Lüdenscheider Gerüstbaufirma Kroll & Müller, die seit gestern damit beschäftigt ist, die Bühnenkonstruktion in der Schützenhalle aufzubauen. Zudem, so Nieland weiter, sei das Pfandsystem vereinfacht worden: Für einen Becher muss nun jeweils ein Euro hinterlegt werden.

Deutscher Exportschlager als Headliner

Lesen Sie auch:

Electronic Nation: Plötzlich war es dunkel

2000 Raver tanzen bei der Electronic Nation

111 Dinge (28)

Ansonsten ist alles beim Alten: Von 21 Uhr an darf bis Sonntagfrüh um fünf Uhr zu elektronischen Beats getanzt werden, die von einem hochkarätigen Line-Up serviert werden, bestehend aus international gefeierten und lokal beliebten Acts. Mit Tom Novy legt der deutsche Exportschlager der Dance- und House-Szene bei der Electronic Nation als Headliner auf, der mit Kompositionen wie „Superstar“, „Take It“ (feat. Lima BenJanett) und „Your Body“ (feat. Mike Marshall) weltweit ganz oben in den Charts mitmischte. Aktuell sorgt Novys mit der gemeinsam mit Christopher Groove produzierte Single „(Like I´m Falling In) Love“ für Aufsehen.

Bilder von der Electronic Nation 2012:

Electronic Nation - Mengenfotos

Als einen der „interessantesten Live-Acts der Welt“ kündigt Nieland Stephan Bodzin an, der für einzigartige und oftmals polarisierende Auftritte stehe. Mit seinem Album „Liebe ist“ (2007) landete er in der elektronischen Szene einen Volltreffer. Außerdem war Bodzin als Produzent unter anderem für die Band „Depeche Mode“ tätig.

Dritter prominenter Name im Line-Up ist Ante Perry, der als herausragender Party-DJ gilt und fester Bestandteil der Live-Acts bei der Electronic Nation ist.

Mit Solid aka Risksearcher und Mazee stehen außerdem die den heimischen Techno-Freunden aus dem Johnny Mauser bestens bekannten Rock Inc.-Resident DJs an den Plattentellern. Die wird auch der Neuenrader Disc Jockey Kevin Meyer bedienen, der sich den Platz im Line-Up am vergangenen Wochenende beim DJ-Battle im Club unterhalb des Rathausplatzes gesichert hatte.

Tickets noch bis Samstagmittag Vorverkauf

Bis Samstagmittag, 12 Uhr, sind noch Karten im Vorverkauf für 12 Euro (zuzüglich Gebühren) bei den Geschäftsstellen der Lüdenscheider Nachrichten, der Meinerzhagener Zeitung, des Altenaer Kreisblatts und des Süderländer Volksfreunds sowie bei Burger King erhältlich. An der Abendkasse liegen ebenfalls Tickets bereit, die 15 Euro kosten. ▪ Sven Prillwitz

http://www.electronic-nation.net

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare