Aufbau hängt von vielen Bedingungen ab

Eisbahn in Lüdenscheid: Überlegungen laufen noch

Die Eisbahn auf dem Rathausplatz war bislang immer ein vorweihnachtlicher Anziehungspunkt.
+
Die Eisbahn auf dem Rathausplatz war bislang immer ein vorweihnachtlicher Anziehungspunkt.

Ein vertrauter Anblick in der Vorweihnachtszeit fehlt: Um diese Zeit des Jahres drehten Eisläufer gerne ihre Runden auf der Eisbahn am Fuße des Rathauses. Diesmal ist alles anders.

Lüdenscheid - Ob die Eisbahn auf dem Rathausplatz in diesem Jahr noch kommt oder endgültig abgesagt wird, ist noch nicht entschieden. Das sagte Stadtsprecherin Marit Schulte auf Nachfrage.

Das Problem sei unter anderem das Verbot von Sportveranstaltungen bis Ende November. Ob das geändert werde, gelte es abzuwarten. Zwar gebe es Interpretationen, wonach Schulsport und der Besuch von Spielplätzen sehr wohl erlaubt sei.

Anzahl begrenzen

Ohnehin ist die Eisbahn vormittags Schulen und Kindergärten vorbehalten. Man könne zudem mit zeitversetztem Zugang arbeiten oder die Anzahl der Eisläufer nachmittags begrenzen. Solche Überlegungen würden angestellt, sagt Katja Schlorff vom Lüdenscheider Stadtmarketing (LSM).

Daher blicke man mit Interesse nach Monheim am Rhein, wo es vom 27. November bis 3. Januar den 6. Monheimer Sternenzauber mit Eisbahn-Betrieb geben soll – „unter Einhaltung aller Hygienevorschriften“, aber nur für Kinder bis 14 Jahre. Erst abends könne die Bahn dort von Gruppen fürs Eisstockspiel oder Eislaufen gebucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare