1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Musiktempel: Einzug in die neue Musikschule in Lüdenscheid

Erstellt:

Von: Jutta Rudewig

Kommentare

Katja Fernholz Bernecker Umzug Musikschule
Musikschulleiterin Katja Fernholz-Bernecker räumte schon vor Wochen ihr Büro ins Kartons. © Cedric Nougrigat

Zur besten Frühstückszeit begann im gesperrten Innenhof der Noch-Musikschule an der Altenaer Straße, ein sehr beliebter Parkplatz in Lüdenscheid, am gestrigen Mittwoch die eigentliche Arbeit – wenn auch optisch sehr unspektakulär. Ein professionelles Unternehmen begann damit, via Lastenaufzug das Mobiliar aus der Musikschule zu verladen. Sorgsam verpackt und für den Transport vorbereitet wurden auch die Schlagzeuge.

Lüdenscheid – Das ehrwürdige Gebäude an der Altenaer Straße war schon seit Beginn der Ferien in weiten Teilen verwaist. Viele der Instrumente haben bereits eine neue Bleibe am Staberg gefunden. „Wir haben seit Monaten immer wieder gemessen, was wie viel Platz braucht, welche Instrumentenkoffer wohin sollen und ob die Flügel passen. Das geht seit einem halben Jahr schon so“, ist Musikschulleiterin Katja Fernholz-Bernecker ohne Zweifel froh, wenn sie – symbolisch gesehen – die Füße in ihrem neuen Büro am Staberg hochlegen kann. Die Flügel werden am heutigen Donnerstag ebenso unspektakulär von einer Fachfirma aus dem Herzen der Stadt in das neue Musikschulgebäude transportiert – „Da werden die Beine abgeschraubt, das Instrument kommt in Luftpolsterfolie und wird dann verladen“, sagt Fernholz-Bernecker, die bereits ihr neues Büro bezogen hat.

Noten, Akten und Papiere waren in der Woche vor den Sommerferien sorgsam in Umzugskartons verpackt worden. Karton für Karton wechselte die Musikschulgebäude. Die Pädagogen packten im Vorfeld kräftig mit an, damit der eigentliche Umzug problemlos vonstattengehen konnte.

Musikschule Umzug Staberg
Fachunternehmen fahren in diesen Tagen zwischen der Altenaer Straße und dem Staberg hin und her. © Cedric Nougrigat

Nach dem Konzerte-Marathon der letzten Monate kehrte dann in der „alten“ Musikschule Ruhe ein. Fachfirmen, die auf Transporte wie diesen spezialisiert sind, übernahmen anschließend Anfang der Woche das Regiment.

Da werden die Beine abgeschraubt, das Instrument kommt in Luftpolsterfolie und wird dann verladen.

Katja Fernholz-Bernecker

Zu Verzögerungen darf’s nicht kommen: „Wir müssen am 10. August im neuen Gebäude starten“, so Fernholz-Bernecker. Die Einweihung soll am letzten Augustwochenende gefeiert werden. Für Samstag, 27. August, ist ein Festakt mit geladenen Gästen geplant, für Sonntag, 28. August, in der Zeit von 12 bis 17 Uhr, lädt die Musikschule zu einem Tag der offenen Tür ein, an dem sich jeder Musikbegeisterte ein Bild von dem neuen Gebäude und seinen Möglichkeiten machen kann.

Im Rahmen des Projektes „Mensch Altstadt“ ist am Staberg ein Gebäude entstanden, heißt es seitens der Stadt, „das sowohl hinsichtlich der Architektur als auch der Akustik Maßstäbe setzt für den Bau öffentlicher Musikschulen.“ Gefördert wurde der Neubau sowie das ganze Projekt über Städtebaufördermittel von Bund und Land mit 80 Prozent der Kosten. Die Stadt Lüdenscheid trägt den verbleibenden Eigenanteil in Höhe von 20 Prozent.

Auch interessant

Kommentare