Einzelhandel öffnet wieder: Lüdenscheids Bürgermeister Sebastian Wagemeyer begrüßt die Lockerung

Coronasicheres Einkaufserlebnis als Ziel: Das Stern-Center in Lüdenscheid
+
Coronasicheres Einkaufserlebnis als Ziel: Das Stern-Center in Lüdenscheid

Der Einzelhandel im Märkischen Kreis darf wieder öffnen: Ab Montag, 17. Mai, können Kunden wieder in Geschäften einkaufen. Voraussetzungen dafür: eine vorherige Terminvereinbarung und die Vorlage eines negativen Corona-Testergebnisses, das tagesaktuell ist. Lüdenscheids Bürgermeister Sebastian Wagemeyer begrüßt die Lockerung für den Einzelhandel, erklärte das Stadtoberhaupt in einer Pressemitteilung der Stadt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Märkischen Kreis lag am Freitag bei 112,4 – und damit den fünften Werktag in Folge unter 150. Gemäß der bundesweit geltenden „Corona-Notbremse“ dürfen Einzelhändler damit wieder Kunden in ihren Läden begrüßen – und zwar nach dem „Click & Meet & Test“-Prinzip.

StadtLüdenscheid
LandkreisMärkischer Kreis
Einwohnerzahl72.313 (Stand: 31.12.2019)

Einzelhandel öffnet wieder: Bedingung ist ein offiziell zugelassener Test

Wichtig dabei: Der Corona-Test muss an einer offiziell zugelassenen Teststation gemacht worden oder vom Arbeitgeber bestätigt sein. Das Ergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein und kann schriftlich oder digital vorgezeigt werden. Von der Testpflicht befreit sind Kinder bis einschließlich sechs Jahre. In den Geschäften darf sich immer nur ein Kunde pro 40 Quadratmeter aufhalten. Beim Einkaufen muss außerdem eine medizinische Maske getragen und der Mindestabstand eingehalten werden.

Das Gesundheitsministerium des Landes NRW ließ dem Märkischen Kreis am Freitag eine entsprechende Allgemeinverfügung zukommen. „Ich freue mich sehr für den Einzelhandel, der unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie stark zu leiden hat“, sagt Lüdenscheids Bürgermeister Sebastian Wagemeyer. „Das ist jetzt zwar nur ein erster kleiner Schritt, aber die deutlich gesunkenen Zahlen lassen uns hoffen, dass bald weitere Lockerungen möglich sind“, so Wagemeyer weiter.

Seit zwei Tagen steht bereits fest, dass die Schulen im Kreis ab der kommenden Woche wieder Wechselunterricht anbieten dürfen. Außerdem kehren Kitas vom Not- zum eingeschränkten Regelbetrieb zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare