Einwohnerminus jetzt amtlich: 2151 Lüdenscheider weniger

Symbolfoto

LÜDENSCHEID - Jetzt wird’s amtlich: Die offizielle Einwohnerzahl Lüdenscheids am Stichtag 9. Mai 2011 belief sich laut Zensus 2011 auf 73.913 Personen. Das entspricht einem Minus von 2151 Personen im Vergleich zur im Melderegister genannten Stichtagszahl von 75.913.

Oder, anders ausgedrückt, sie verdeutlicht einen plötzlichen Schwund von minus 2,2 Prozent. Damit liegt Lüdenscheids Verlust deutlich höher als der Landesdurchschnitt (minus 1,7 Prozent) oder sogar der Schnitt im Märkischen Kreis (minus 1,4 Prozent).

Diese Zahlen werden dem Hauptausschuss am Montag (17 Uhr, Ratssaal) bekanntgegeben. Mehr als eine Kenntnisnahme ist allerdings nicht vorgesehen. In der Verwaltungsvorlage heißt es dazu, man wolle auf eine Stellungnahme und gegebenenfalls eine Anfechtungsklage beim Verwaltungsgericht verzichten, „da keine stichhaltigen Argumente vorliegen, um das Ergebnis des Zensus 2011 ernsthaft und belegbar anzweifeln zu können“.

Die neuen Zahlen sind dann die Grundlage für die Fortschreibung von Lüdenscheids Einwohnerzahlen. In der Vorlage wird zudem nochmals erläutert, wie die unterschiedlichen Zahlen zustande gekommen sein dürften. Drei Bereiche spielen dabei eine wesentliche Rolle: Mehrfachfalluntersuchungen, Erhebungen in Sonderanschriften sowie Haushaltsbefragungen auf Stichprobenbasis.

So hält die Stadt es für durchaus plausibel, dass es Mehrfachnennungen im eigenen Datenbestand und den Melderegistern der Republik gibt. Dieses Problem soll ein neues Bundesmeldegesetz künftig wieder beheben, indem der Vermieter bei Anund Abmeldungen mitwirken muss. Auch bei Sonderanschriften wie Alten-/ Wohnheimen oder Einrichtungen wie dem SOS-Kinderdorf gelten Mehrfachnennungen als realistisch. Letzter Korrekturpunkt ist eine Stichprobe von zehn Prozent des Adressbestandes, durch die Fehlbestände ermittelt und aufs Gesamtergebnis hochgerechnet wurden. - sum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare