Einkommensranking MK

Einkommensranking MK: Das verdient man in Lüdenscheid, Menden, Iserlohn...

Die Brutto-Einkommen in Lüdenscheid sind 2017 geringfügig gestiegen.
+
Die Brutto-Einkommen in Lüdenscheid sind geringfügig gestiegen.

Das durchschnittliche Bruttoeinkommen in Lüdenscheid ist im NRW-Vergleich bis 2017 deutlich geringer gewachsen.

Lüdenscheid – Das Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) gab am Montag die Zahlen für insgesamt 396 Städte und Gemeinden bekannt.

Aktuellere Zahlen könnten noch nicht veröffentlicht werden, „weil die anonymisierten Steuerdaten von den Finanzbehörden frühestens nach Abschluss aller Veranlagungsarbeiten für statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt werden“, schreibt die Behörde.

Im Schnitt verdienten die Lüdenscheider 40 360 Euro im Jahr 2017 und damit 1,64 Prozent mehr als 2016. Im Bundesland wuchs das Einkommen in derselben Zeitspanne um 3,01 Prozent auf 40 882 Euro an. Während die Lüdenscheider also unter dem Landesschnitt verdienten, kommt Iserlohn ein durchschnittliches Einkommen von 41 411 Euro.

Damit haben die beiden größten Städte im Märkischen Kreis gewissermaßen die Plätze getauscht. Lüdenscheid lag sowohl in den Jahren 2015 (Platz 169) und 2016 (Platz 186) noch vor Iserlohn – Platz 206 (2015) und Platz 200 (2016).

In der aktuellen Statistik des IT.NRW ist Iserlohn (Platz 207) an Lüdenscheid vorbeigezogen, da die Einkommen in Norden zwischen 2015 und 2017 um 8,43 Prozent stiegen. Lüdenscheider verdienten in dieser Zeitspanne nur 3,45 Prozent mehr.

Schalksmühle hat 2017 die Rückkehr unter die Top fünf der einkommensstärksten Städte und Gemeinden in ganz NRW geschafft. Mit einem Verdienst von 56 042 Euro landete die Gemeinde aus Platz vier. Im Jahr zuvor belegte der Ort noch Platz sieben der Rangliste.

Allerdings sei laut IT.NRW zu berücksichtigen, „dass zusammen veranlagte Ehegatten bei dieser Erhebung als ein Steuerpflichtiger gezählt werden.“ Verheiratete Doppelverdiener gehen also als eine Person in die Statistik ein. hgd

Die Durchschnittseinkommen (Stand 2017) der 15 MK-Kommunen und des Landes im Überblick:

  1. Schalksmühle 56 042 €
  2. Nachrodt-W. 48 294 €
  3. Herscheid 47 037 €
  4. Meinerzhagen 46 148 €
  5. Neuenrade 45 216 €
  6. Menden 42 906 €
  7. Balve 42 620 €
  8. Halver 42 044 €
  9. Plettenberg 42 041 €
  10. Iserlohn 40 451 €
  11. Lüdenscheid 40 360 €
  12. Kierspe 38 730 €
  13. Hemer 38 315 €
  14. Altena 37 541 €
  15. Werdohl 34 533 €

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare