Einkaufszentrum: ECE-Fonds erwirbt Stern-Center

+
Der ECE European Prime Shopping Centre Fund II hat das Stern-Center Lüdenscheid von irischen Investoren erworben.

Lüdenscheid - Start des zweiten ECE-Fonds: Der ECE European Prime Shopping Centre Fund II hat das Stern-Center Lüdenscheid von irischen Investoren erworben, teilte das ECE-Projektmanagement am Dienstag mit.

Das 1977 eröffnete Einkaufszentrum befindet sich bereits seit 1991 im Management der ECE und verfügt über eine Verkaufsfläche von rund 30.000 Quadratmetern auf vier Ebenen mit insgesamt 110 Fachgeschäften. Zu den Ankermietern gehören Saturn, H&M, C&A sowie Rewe.

Das Stern-Center sei das erste Einkaufszentrum im Portfolio des zweiten ECE-Fonds, der von ECE Real Estate Partners aufgelegt worden ist, heißt es in der Pressemitteilung der ECE. Als weiteres Center im Fonds-Portfolio folge im November das von der ECE entwickelte Zielzone Arkade im polnischen Arkade.

Zu den Investoren des ECE European Prime Shopping Centre Fund II zählten Staatsfonds, Pensionskassen und Versicherungen aus Europa, Asien und den USA, die Eigenkapitalzusagen in Höhe von 740 Millionen Euro gezeichnet haben. Das Zielvolumen des zweiten ECE-Fonds betrage maximal 850 Millionen Euro. Das entspreche einem Bruttoanlagevolumen von mehr als zwei Milliarden Euro. Wie beim ersten ECE-Fonds liege der Fokus der Investitionsstrategie auf Einkaufszentren in Europa mit Wertsteigerungspotenzia. Die Investitionsphase des ECE-Fonds II werde sich bis 2018 erstrecken.

Dr. Volker Kraft, Geschäftsführer ECE Real Estate Partners: „Wir freuen uns, den zweiten ECE-Fonds mit dem Stern-Center in Lüdenscheid zu starten. Als größtes Shopping-Center im Sauerland ist das Stern-Center Anziehungspunkt für eine Region mit rund 440 000 Einwohnern und bringt beste Voraussetzungen mit, um erfolgreich weiterentwickelt zu werden.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare