Eine „schöne und bewegende“ Wahl

Prominenter Wahlmann: Schauspieler Jan-Josef Liefers (Mitte) traf die heimischen SPD-Politiker Gordan Dudas und Petra Crone.

LÜDENSCHEID ▪ Äußerst angenehm und entspannt, zugleich aber sehr bewegend und emotional – so beschreiben die heimischen Bundes- und Landtagsabgeordneten die Stimmung bei der Wahl des neuen Bundespräsidenten, Joachim Gauck.

Wie berichtet, gehörten die Bundestagsabgeordneten Petra Crone (SPD), Dr. Matthias Heider (CDU) und Johannes Vogel (FDP) sowie die bisherige Landtagsvizepräsidentin Angela Freimuth (FDP) und der bisherige SPD-Landtagsabgeordnete Gordan Dudas zu den 1240 Wahlmännern und -frauen, die ihre Stimme in der Bundesversammlung abgeben durften.

„Wir als SPD-Fraktion haben Joachim Gauck ja nun schon zum zweiten Mal gewählt, sind nicht von unserer Linie abgewichen und haben jetzt das Ergebnis, das wir schon 2010 haben wollten“, freute sich Petra Crone im Gespräch mit unserer Zeitung. Ihr wurde eine besondere Aufgabe zuteil, denn die Kiersperin fungierte während der Sitzung als Schriftführerin. „Ich saß neben Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert. Als dieser das Ergebnis verkündete, war das schon ein sehr bewegender Moment, vor allem weil man in die Gesichter der Wahlmänner und -frauen blicken konnte“, so Crone weiter. Sie konnte dem neuen Bundespräsidenten auch persönlich gratulieren, da dieser sich im Anschluss an seine Rede sowohl bei Lammert als auch den beiden Schriftführern bedankte.

Ebenfalls als sehr emotional hat Gordan Dudas (SPD) die Wahl miterlebt. „Das war schon etwas anderes als bei der letzten Wahl.“ Besonders sei ihm zum einen die sehr persönliche Rede Gaucks in Erinnerung geblieben, zum anderen aber auch die Atmosphäre, als die gesamte Bundesversammlung die Nationalhymne angestimmt habe. „Da ist mir schon ein Schauer über den Rücken gekrochen.“ Er empfand es als sehr positiv, dass man bei aller politischen Konkurrenz im Alltag doch das gleiche Ziel verfolge, nämlich im Sinne der Demokratie zu arbeiten. Dudas hatte zwar keine Gelegenheit, dem neuen Bundespräsidenten nach seinem Wahlerfolg zu gratulieren, doch er habe Gauck im Rahmen seiner Vorstellung in der Fraktion kennengelernt „und ihm natürlich viel Glück gewünscht.“

„Es war eine sehr würdevolle Veranstaltung mit einem klaren Ergebnis im ersten Wahlgang. Das ist ein gutes Zeichen“, machte Angela Freimuth deutlich. „Wir haben einen guten Bundespräsidenten gewählt, der uns als Nation würdig vertreten wird.“ Sie habe am Rande der Veranstaltung zudem viele Gespräche geführt, bei denen vor allem die Situation in NRW im Mittelpunkt gestanden hätte.

„Es war ein sehr bewegender und schöner Tag mit einem guten Ergebnis“, resümmierte Johannes Vogel. „Ich freue mich über den Bundespräsidenten und auf seine Amtszeit“, erklärte der Bundestagsabgeordnete und betonte, dass ihm sowohl die Rede von Norbert Lammert als auch die persönlichen Worte von Joachim Gauck sehr gefallen hätten. ▪ Kerstin Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare