Einbrecher in drei Fällen bei der Tat überrascht

+

Lüdenscheid - Drei Einbrüche und einen Einbruchsversuch registrierte die Polizei am Wochenende in Lüdenscheid. Dabei wurden die Täter in drei Fällen von den Bewohnern beziehungsweise Nachbarn bei ihrer Tat überrascht.

Einbruch an der Heerwiese - Einbrecher verabschiedet sich

Am Sonntag hebelten zwei unbekannte Täter gegen 19.50 Uhr die Terrassentür eines Hauses an der Heerwiese auf. Im Gebäude begannen die Männer, die Wohnräume zu durchsuchen. Dabei befand sich zum Tatzeit ein Bewohner im Obergeschoss des Hauses. Als die Täter dieses Zimmer betraten und den Hausbewohner erblickten, brachten sie nur noch ein "tschüss" raus und ergriffen die Flucht.

Ein Nachbar konnte die Täter noch in Richtung Grebbecker Weg weglaufen sehen. Beute hatte sie nicht gemacht. Dafür haben die Männer aber rund 400 Euro Schaden hinterlassen.

Ein Täter war etwa 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und hatte eine kräftige Statur. Er trug eine schwarze Mütze und war komplett schwarz gekleidet.

Einbruch an der Parkstraße

Ein weiterer Fall ereignete sich bereits am Samstag an der Parkstraße. Gegen 19.50 Uhr hebelten Unbekannte ein Fenster zur Wohnung des Mehrfamilienhauses auf. Dabei warfen sie Blumentöpfe um, die auf der Fensterbank standen. Durch die Geräusche wurde die Hausbewohnerin auf den Einbruch aufmerksam. Als sie nachschaute, hatten die Täter bereits ihre Anwesenheit bemerkt und waren geflüchtet. Es entstanden etwa 220 Euro Sachschaden.

Einbruchsversuch  "Am Weiten Blick"

Am Samstag beobachtete eine Anwohnerin gegen 16.40 Uhr "Am Weiten Blick" durch ihr Fenster drei Frauen. Sie veruschten offensichtlich, mit einem Schraubendreher das Fenster eines Nachbarn aufzuhebeln. Die Anwohnerin schrie die Einbrecherinnen an, so dass diese die Flucht ergriffen. Das Trio stieg in einen PKW und fuhr davon.

Eine Tatverdächtige war laut Zeugenaussage etwa Mitte 20, hatte dunkle Haare, dunkle Haut und trug eine hellbraune Daunenjacke. Die zweite Verdächtige war Mitte/Ende 30 hatte dunkle Haare, dunkle Haut und trug ebenfalls eine hellbraune Daunenjacke.

Firmeneinbruch an der Königsberger Straße

Der letzte Fall ereignete sich in der Nacht auf Montag. Unbekannte hebelten ein Fenster einer Firma an der Königsberger Straße auf. Aus den Firmenräumen entwendeten sie diverse Werkzeuge und Maschinen. Es entstanden rund 100 Euro Sachschaden.

Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei Lüdenscheid unter 0 23 51/90 99 0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare