Einbrecher lösen Alarm aus und fliehen

Lüdenscheid - Einbrecher trieben am Wochenende wieder in Lüdenscheid unterwegs. In drei Fällen sind die Täter nach Angaben der Polizei gescheitert, hinterließen aber zum Teil einen Sachschaden im vierstelligen Bereich. 

Einbruchsversuch an der Bräuckenstraße

Am Sonntag brachen Unbekannte gegen 22.50 Uhr das Fenster zu einem Drogeriemarkt an der Bräuckenstraße auf. Dabei lösten sie einen Alarm aus und flüchteten vom Tatort. Die Fahndung der alarmierten Polizei blieb erfolglos. Der Sachschaden belief sich auf etwa 3000 Euro.

Alarm im Kindergarten

Der zweite Fall ereignete sich am Honsel. Dort warfen Einbrecher eine Fensterscheibe des Kindergartens an der Berliner Straße ein. Auch hier löste der Alarm aus. Die Unbekannten flohen unerkannt vom Tatort. Die Tat ereignete sich zwischen Freitag, 15.15 Uhr, und Sonntag, 12.30 Uhr. Der Sachschaden wird mit rund 700 Euro beziffert.

Versuchter Firmeneinbruch

Fall Nummer drei fand am Samstag zwischen 16.30 und 23.15 Uhr am Buschhauser Weg statt. Der Versuch der Täter, das Rolltor zu einer Firma aufzubrechen, misslang. Der Sachschaden beläuft sich hier auf 300 Euro.

Sachdienliche Hinweise zu allen Fällen nimmt die Polizei Lüdenscheid unter 0 23 51/90 99 0 entgegen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare