Polizei erwischt Einbrecher auf frischer Tat

Lüdenscheid - Ohne Beute blieben in der Nacht zu Dienstag die Täter bei zwei Einbruchsversuchen in Lüdenscheid. Während im ersten Fall die Unbekannten nur Sachschaden anrichteten und dann flohen, nahm die Polizei im zweiten Fall den Deliquenten auf der Flucht fest.

Gegen 1.40 Uhr versuchten mindestens zwei bislang unbekannte Täter mit einem Gullydeckel, den sie in der Schulstraße gestohlen hatten, die Tür einer Tankstelle an der Altenaer Straße einzuwerfen. Weil sie dabei jedoch den Alarm auslösten und die Tür nur beschädigten, flüchteten die Täter in Richtung Einmündung Schulstraße. Dort stiegen sie in einen dunklen Pkw, der einem schwarzen Ford Fiesta ähnlich sah, und fuhren Richtung Innenstadt.

Laut Personenbeschreibung waren die Männer etwa 1,80 Meter groß, trugen dunkle Hosen und helle Oberteile. Hinweise zu den Einbrechern nimmt die Polizei in Lüdenscheid (Tel.: 0 2351/90 99 0) entgegen.

Gegen 4.15 Uhr erwischte die Polizei dann einen Kioskeinbrecher auf frischer Tat. Ein aufmerksamer Zeuge hatte Geräusche aus dem Kiosk an der Worthstraße wahrgenommen und die Polizei alarmiert. Als die Beamten eintrafen, floh der Mann aus dem Kiosk, konnte dann aber nach kurzer Verfolgung an der Ecke Brüderstraße/Werdohler Straße festgenommen werden. Der 50-jährige Lüdenscheider wurde vorübergehend festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. - she

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare