Einbrecher am Wochenende wieder aktiv

LÜDENSCHEID ▪ Mit einem gehörigen Schreck für eine 88-jährige Frau endete, wie die Polizei jetzt mitteilte, am Samstagmorgen ein Einbruch an der Jockuschstraße.

Die alte Dame wachte gegen 7 Uhr auf und stellte fest, dass im Schloss ihrer offen stehenden Wohnungstür ein großes Schlüsselbund steckt. Sie zog den Schlüssel ab und wollte in ihr Schlafzimmer zurück. Da kam ihr aus dem Wohnzimmer eine vermummte Frau entgegen. Die forderte das Schlüsselbund zurück und floh damit aus der Wohnung. Nach letzten Erkenntnissen wurde nichts entwendet oder beschädigt. Die 88-jährige beschrieb die Täterin: 30 bis 50 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und schlank; sie trug zur Tatzeit eine dunkelgraue oder -braune Kapuze auf dem Kopf und ein weißes Tuch vor dem Gesicht und sprach akzentfrei Deutsch.

Unbekannte Täter drangen am Samstagmorgen zwischen 5 und 5.30 Uhr durch einen Kellerschacht in die Damentoilette einer Gaststätte an der Worthstraße ein. Von dort aus gelangten sie in den Schankraum des Lokals. Sie klauten aus dem Schankraum acht Flaschen Bier, 25 bis 30 Schachteln Zigaretten sowie zwei Gläser löslichen Kaffees. Dabei entstand, wie die Polizei bekanntgab, ein Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro.

Unbekannte Täter haben am Wochenende an der Fuelbecker Straße am Vogelberg einen Baucontainer aufgebrochen und einen hydraulischen Stampfer gestohlen. Beim Einbruch entstand laut Polizeiprotokoll ein Sachschaden von 100 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in allen Fällen unter Tel. 0 23 51 / 9 09 90 entgegen.

Aufmerksame Nachbarn verhinderten in der Nacht zum Sonntag an der Straße Im Steilhang einen Einbruch. Sie hörten gegen 1.50 Uhr das Klirren einer Fensterscheibe und alarmierten die Polizei. Die Beamten nahmen direkt am Tatort einen 18-Jährigen fest. Er hatte die Fensterscheibe einer Gartenlaube mit einem Stein eingeschlagen und war gerade dabei, ein dahinter liegendes Gitter aufzuhebeln. Die Höhe des Sachschadens beträgt nach Polizeiangaben 150 Euro.

omo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare