Einbrecher nutzen Feiertage für ihre Beutezüge

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Unbekannte Täter nutzten die zurückliegenden Feiertage zu vier Einbrüchen.

Über den Jahreswechsel waren Einbrecher aktiv. Während Hausbewohner oder Firmenmitarbeiter feierten oder verreist waren, verschafften sich im Märkischen Kreis nach Polizeiangaben die Täter in mindestens 27 Fällen Zutritt zu Wohnungen, Kindergärten oder Firmen. 

Am Westhang

In Lüdenscheid sind Unbekannte Täter zwischen dem 20. Dezember und dem Neujahrstag, 15.30 Uhr, in ein Einfamilienhaus Am Westhang eingebrochen. Sie brachen ein Fester auf, kletterten in das Haus und durchsuchten die Räume im Erdgeschoss. Die Einbrecher flüchteten mit Schmuck, einem Mobiltelefon, einer Uhr und Parfümflaschen. 

Am Wittberge

Unbekannte gelangten am Montagabend auf noch unbekannte Weise in ein Mehrfamilienhaus Am Wittberge im Stadtteil Brügge. Sie versuchten laut Polizeibericht, eine Wohnung und mehrere Kellerräume aufzubrechen. An der Wohnungstür scheiterten sie. Aus den Kellern wurde augenscheinlich nichts entwendet. 

Knapper Straße

In der Zeit zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag versuchten Täter, die Haupteingangstür eines Supermarktes an der Knapper Straße aufzubrechen. Sie scheiterten offenbar, doch es entstand Sachschaden. 

Kalver Straße

An der Kalver Straße entwendeten Diebe im Zeitraum zwischen dem 10. Dezember und Silvester ein Fahrrad aus einer Garage. Es handelt sich um ein schwarz-rotes Mountainbike vom Typ „Specialized Epi Fully FSRL“ mit 26-Zoll-Rädern. 

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0 23 51 / 90 99 0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare