Fersengeld ohne Beute

+

Lüdenscheid - Drei Männer haben versucht, in einem Kiosk am "Knapp" in großem Stil Zigaretten zu erbeuten. Sie mussten ohne Beute fliehen.

Ein Kiosk an der Knapper Straße wurde in der Nacht zu Dienstag Schauplatz eines Einbruchs. Doch ein aufmerksamer Zeuge vereitelte das Treiben. 

Drei Männer hatten gegen 2.30 Uhr die Eingangstür aufgehebelt und damit begonnen, große Mengen an Zigaretten aus den Regalen zu nehmen und in einem mitgebrachten Müllsack zu verstauen. Der Nachbar gegenüber hörte Geräusche und alarmierte die Polizei. 

Ein Streifenwagen war in der Nähe und schnell vor Ort. Doch das Trio hörte die nahenden Polizisten und gab Fersengeld – ohne Beute. 

Die Gesuchten sind von schmaler Statur, jeweils etwa 1,70 Meter groß und trugen zur Tatzeit schwarze Kapuzenjacken und dunkle Hosen. 

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0 23 51 / 9 09 90.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare