Fersengeld ohne Beute

Lüdenscheid - Drei Männer haben versucht, in einem Kiosk am "Knapp" in großem Stil Zigaretten zu erbeuten. Sie mussten ohne Beute fliehen.

Ein Kiosk an der Knapper Straße wurde in der Nacht zu Dienstag Schauplatz eines Einbruchs. Doch ein aufmerksamer Zeuge vereitelte das Treiben. 

Drei Männer hatten gegen 2.30 Uhr die Eingangstür aufgehebelt und damit begonnen, große Mengen an Zigaretten aus den Regalen zu nehmen und in einem mitgebrachten Müllsack zu verstauen. Der Nachbar gegenüber hörte Geräusche und alarmierte die Polizei. 

Ein Streifenwagen war in der Nähe und schnell vor Ort. Doch das Trio hörte die nahenden Polizisten und gab Fersengeld – ohne Beute. 

Die Gesuchten sind von schmaler Statur, jeweils etwa 1,70 Meter groß und trugen zur Tatzeit schwarze Kapuzenjacken und dunkle Hosen. 

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0 23 51 / 9 09 90.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel