Einbrecher erbeuten wertvolle Uhren

Marina Petrausch zeigt eine der Fossil-Uhren, die noch da sind. Die Exemplare sind begehrte Sammlerstücke und wertvoll.

LÜDENSCHEID ▪ Marina Petrausch ist noch immer geschockt von der dreisten Vorgehensweise der Einbrecher. Am helllichten Tag drangen unbekannte Täter am 21.

Oktober zwischen 9 und 14 Uhr in ihr Wohnhaus an der Obertinsberger Straße ein und erbeuteten eine wertvolle Fossil-Uhrensammlung. „Die Uhren haben pro Stück inzwischen einen Wert von rund 500 Dollar.“ 50 Armbanduhren mit limitierten Motiven wurden aus einem Vitrinenschrank entwendet. „Aber es geht mir nicht nur um den materiellen Wert, sondern auch um den ideellen. Deshalb setze ich für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter oder zur Wiederbeschaffung der Uhren führen, eine Belohnung von 5000 Euro aus“, hofft Marina Petrausch auf Hilfe. Die Unbekannten versuchten nach Angaben von Polizeisprecher Norbert Pusch auch, mit einem Trennschleifer einen Tresor aufzuflexen, scheiterten allerdings.

Die Täter, die die Balkontür aufbrachen und sich so Zutritt zum Haus verschafften, stellten auch die gesamte Wohnung auf den Kopf, durchwühlten Schubladen, Schränke und Betten, und ließen auch ein Laptop, eine Playstation und die Geige ihres Sohnes mitgehen. „Mein Sohn ist elf Jahr alt und hat immer noch Angst allein nach oben zu gehen“, schildert die besorgte Mutter auch psychische Folgen, die Einbrüche nicht selten bei den Betroffenen nach sich ziehen.

Nach Polizeiangaben ereigneten sich in der Zeit vom 1. bis 26. Oktober noch zwei weitere Einbrüche am Tinsberg. So wurde in einem Haus ein Kellerfenster aufgebrochen und aus dem Keller ein Mountainbike und Werkzeug entwendet. Bei einem weiteren Einbruch in eine Garage, die als Werkstatt diente, wurde nichts mitgenommen. Immer handelte es sich um Tageswohnungseinbrüche. Die Täter haben das Umfeld vorab offensichtlich genau ausgekundschaftet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0 23 51 / 90 99 0 entgegen. Marina Petrausch ist unter der Nummer 43 30 090 zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare