Ehringhausen schließt: Eine Ära geht zu Ende

LÜDENSCHEID ▪ 75 Jahre nach seiner Gründung sind die Tage des Modehauses Ehringhausen an der Wilhelm-/Ecke Schemperstraße gezählt. Seit Mittwoch läuft der Ausverkauf, Frühlingsware trifft noch ein, aber Ende des Monats macht Alfons Ehringhausen die Tür zu und das Licht aus. Wehmut prägt die Stimmung in der Chefetage. Kundinnen haben schon Tränen in den Augen gehabt. Eine Ära endet.

„Von der Vernunft her“, sagt Alfons Ehringhausen (71), „befassen wir uns schon seit zwei Jahren mit dem Thema“. Aber erst konkretes Interesse des künftigen Nutzers an dem Ladenlokal in 1a-Lage hat Tatsachen geschaffen. „Mit dem Herzen waren wir immer voll dabei.“

Die Wehmut erklärt sich mit der Aufgabe einer langen Familientradition. 1936 eröffnete Alfons Ehringhausen senior das Geschäft als reiner Herrenausstatter. Die Erfüllung gehobener Ansprüche galt von Tag eins an. Nach dem Weltkrieg entschied Chefin Maria Ehringhausen sich, Damenmode ins Sortiment aufzunehmen. Anfang der 80er nahm der Junior sein Herrensortiment aus den Regalen. 2005, nach 42 Jahren am Markt, schloss er die Filiale in Iserlohn. „Die Branche ist nicht mehr so attraktiv wie vor 20 Jahren“, sagt Alfons Ehringhausen.

Ein Grund mit dafür, dass seine beiden Töchter das Familienunternehmen nicht weiterführen. „Die allgemeine Haltung zur Bekleidung hat sich drastisch gewandelt. Filialisten mit ihren Monoprogrammen haben den Markt verändert.“ Ehringhausen nennt es „Niveauverschiebung“. Die steht auch für die Qualität der Beratung. Das klassische Fachgeschäft mache mehr und mehr den schnelllebigen Billiganbietern Platz.

Brigitte und Alfons Ehringhausen freuen sich nach langer Arbeit und kurzen Urlauben nun auf eine neue Lebensphase. Das Haus, der Garten. Und Sport. Tennis, Golf, Schwimmen, Skilaufen. Langweilig wird es nicht werden, sagt der Chef.

Nach LN-Informationen wird das Seligenstädter Elektronik-Unternehmen Mediastar eine Filiale in dem Modehaus eröffnen – spezialisiert auf Fernseher, Beamer und Heimkino. Eine Bestätigung von Mediastar gab es gestern auf LN-Anfrage dafür nicht.

Olaf Moos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare