Ehrenring aus purem Gold zu teuer: Das ist der neue

Lüdenscheid - Aus sieben Entwürfen vier in Lüdenscheid ansässiger Goldschmieden hat der Rat einen neu gestalteten Ehrenring ausgewählt.

Der oben abgebildete Ring erhielt die meisten Stimmen und wird Frauen und Männer verliehen, die sich in außergewöhnlicher Weise um das Wohl der Stadt verdient gemacht haben. 24 sind bisher vergeben worden, zuletzt erhielt ihn Bernd Schildknecht.

Hintergrund der neuen Gestaltung war laut Verwaltung der seit einigen Jahren schwankende Goldpreis. Der alte hatte einen massiven Goldanteil. Der neue sei ebenfalls von hochwertigen Materialien geprägt, enthalte aber nur geringe Goldanteile. 

Gewicht und Legierung betragen 18,5 Gramm 585er Gelbgold. Die Oberfläche ist poliert. 

Vorgabe war, dass der auf dem bisherigen Ring abgebildete St. Medardus weiter ein Bestandteil der Gestaltung sein sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare