Schräge Comedy

+
Siegfried Mai (links) und sein Duopartner Christian Rädeke zeigten als „drunter und drüber“ schräge Comedy im Zirkuszelt.

Lüdenscheid - Er kam vor zwei Jahren zum Sommerfest am Johannes-Busch-Haus und jonglierte. Still, freundlich, ohne viel Radau: Siegfried Mai gewann als „Der wunderbare Herr Mai“ nicht nur die Herzen der Zuschauer, sondern auch die Trophäe „Lüdenscheider Lachsack“.

Am Dienstagabend nun kam Herr Mai zu einer Vorstellung ins Zirkuszelt auf dem Gelände des Wohnverbundes. So sind die Regeln der Lachsack-Verleihung. Und er brachte seinen Partner, Herrn Ebel (Christian Rädeke) mit.

Gemeinsam boten die beiden Jonglage, ein bisschen Zauberei und amüsante Pantomime. Der eine, korrekt gekleidet, brauner Anzug, zu kurzer Schlips und fast schon mit einem Übermaß an Wortgewalt, der andere eher still, karierte Sakko, rote Socken, Hochwasserhosen – und beide irgendwie übrig geblieben aus dem Beamtentum der 60er-Jahre.

Kleine Süßigkeiten hatten sie mitgebracht für jeden, der auf der Bühne zum Mitmachen zwangsverpflichtet wurde. Da wurde mit klassischen Jonglage-Keulen eine Zigarette aus dem Mund katapultiert.

Kartentricks für Hanna, die wundersame Vermehrung der Geldscheine von Tanja und gleich zum Auftakt mit Augenzwinkern die Ansage „Keine Zwischenrufe, es hat einen Grund, warum wir hier stehen und nicht Sie!“

Zum Vergnügen der Gäste im Zirkuszelt präsentierten Herr Ebel und Herr Mai schräge Comedy und sehenswerte Pantomime zwischen Koffern, Luftballons und einer Kurzanleitung, wie man als Single die Angebetete am besten herumkriegt.

Mittwochnachmittag folgt mit dem Besuch der „Löffelpiraten“ ab 16 Uhr der nächste Akt, ein Programm voller Musik und kleiner Geschichten, nicht nur für Kinder. Der Eintritt kostet fünf Euro. Karten gibt es noch an der Tageskasse vor dem Zirkuszelt. Am Abend tritt ab 19.30 Uhr Emscherblut auf. Auch hier gibt es noch Karten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare