Dritte Auflage von „Lüdenscheid einladend“

Friedrich-Wilhelm Schmidt Werthmann, Dieter Dzewas, Peter und Bastian Bell sowie Wolfgang Löhn (von links) freuen sich über die dritte Auflage von „Lüdenscheid einladend“.

LÜDENSCHEID ▪ Kompakt, übersichtlich, informativ und von hoher Qualität – das sind die Ansprüche, die die Macher von „Lüdenscheid einladend“ schon seit 2007 an die Broschüre stellen.

Jetzt ist sie in der dritten aktualisierten Fassung erschienen und wird einmal mehr den Ansprüchen gerecht. 6000 Exemplare sind im Bürgeramt, in der Gastronomie oder in Hotels erhältlich. Auch beim Neubürgerempfang werden die kostenlosen vierfarbigen und knapp 100 Seiten starken Broschüren verteilt. „Natürlich werden wir sie auch auf dem NRW-Tag im Oktober und auf dem Südwestfalentag im September präsentieren“, sagt Stadtpressesprecher Wolfgang Löhn.

An ihn und sein Team um Franz-Peter Pionteck sowie Fotograf Rolf Rutzen ging am Dienstag bei der offiziellen Präsentation im Saunadorf der Dank von Bürgermeister Dieter Dzewas, aber genau so an Peter und Bastian Bell vom Bell Verlag & Medien, die einmal mehr mit der Akquise von Anzeigen und der technischen Umsetzung als zuverlässiger Partner der Stadt auftreten: „Es lohnt sich, anspruchsvoll zu bleiben. Deshalb ist allen Beteiligten wieder ein hochwertiges Produkt gelungen.“

Das liegt auch daran, dass der Werbeanteil bewusst bei deutlich unter 20 Prozent liegt, so dass Bilder und Texte zu Freizeit- und Tourismusangeboten ihren ausführlichen Platz finden, übrigens in deutscher, holländisch und englischer Sprache. „Ideal zur Orientierung der Gäste unserer Stadt“, meint Dieter Dzewas. Aber auch gern gesehenes Informationsmaterial für die Stadtführer, die wichtige Multiplikatoren für „Lüdenscheid einladend“ seien.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare