Seltene Geburt im Klinikum Lüdenscheid

Drillinge! Bennet, Ole und Lars machen Neuenrader Paar glücklich

+
Happy End: Die frischgebackenen Eltern Simone Klamann und Georg Schäfer (links) freuen sich gemeinsam mit Dr. Manfred Hilscher (Mitte), Direktor der Frauenklinik am Klinikum Lüdenscheid, Dr. Holger Frenzke (rechts), Direktor der Klinik für Kinder und Jugendliche, sowie Dr. Njawe Siewe, Oberarzt der Frauenklinik, über ihren Nachwuchs.

Lüdenscheid - Dreifaches Babyglück: Zum ersten Mal seit acht Jahren brachte eine Mutter im Klinikum Lüdenscheid Drillinge zur Welt. Welch schönes Happy-End.

Das Klinikum Lüdenscheid machte das freudige und seltene Ereignis am Dienstag (2. Oktober) öffentlich. Die drei Jungs erblickten am 15. September das Licht der Welt – im Abstand von jeweils nur einer Minute. 

Demnach kam Bennet per Kaiserschnitt als erster der Drillinge um 9.06 Uhr morgens auf die Welt, Ole folgte nur eine Minute später um 9.07 Uhr und Lars wiederum eine Minute später um 9.08 Uhr – dann war das Trio komplett. 

Geburt nach 34 Schwangerschaftswochen

Die Eltern Simone Klamann und Georg Schäfer sind laut Klinik-Mitteilung „überglücklich und stolz, ihre drei gesunden Jungs nach 34 Wochen und drei Tagen Schwangerschaft in den Armen halten zu können“. 

Babys sind zwischen 41 und 49 Zentimetern groß

Bei Größe und Gewicht unterscheiden sich die drei noch deutlich. Bei der Geburt war Ole mit einem Gewicht von 1.810 Gramm und 41 Zentimetern der Kleinste der Mehrlinge. Lars brachte 2.040 Gramm auf die Waage und war 46 Zentimeter groß. Bennets Gewicht lag bei 2.550 Gramm und er war mit 49 Zentimeter der Größte der Drillinge. 

Alte Bleibe zu klein: Umzug von Blintrop nach Küntrop

„Wir haben uns sehr gefreut als wir erfuhren, dass es Drillinge werden“, erzählt Simone Klamann. Sie seien sich aber auch bewusst, dass nun eine spannende Zeit mit vielen neuen Aufgaben vor ihnen liegt, so die glückliche Mutter. Kurz nachdem Simone Klamann und Georg Schäfer vom Arzt mitgeteilt bekamen, dass sie bald zu fünft sein werden, war klar, dass sie ihre bisherige Bleibe in Neuenrade-Blintrop aufgeben müssen.

„Wir brauchten einfach mehr Platz“, erklärt Vater Georg. Die Suche nach einer Immobilie war erfolgreich. Das Paar kaufte sich ein Haus in Küntrop und stemmte parallel zur Geburtsvorbereitung den Umzug. Im neuen Zuhause wartet nun eine dreifache Babyausstattung, inklusive extra großem Laufstall, auf die Kleinen. 

Seit 1986 nur vier Drillingsgeburten in Lüdenscheid

Drillingsgeburten sind sehr selten. Die aktuellsten verfügbaren Zahlen des Statistischen Bundesamts stammen aus dem Jahr 2016. Damals gab es in ganz Deutschland 792.141 Neugeborene, aber nur 258 Drillingsgeburten. Im Klinikum Lüdenscheid ist es erst die vierte Drillingsgeburt seit 1986.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare