Link zu Bildern im Text

Dreister Handydiebstahl: Polizei sucht nach diesen Männern

Lieber mit Abstand zur Brust: Smartphones und Schrittmacher
+
231201324.jpg

Zwei Männer betreten einen Elektroladen, gehen zielstrebig auf ein neues Handymodell zu. Dann geht alles ganz schnell.

Lüdenscheid - Nach dem dreisten Raub eines neuen Iphone 12 aus einem Elektrogeschäft in der Wilhelmstraße im November hat das Amtsgericht nun die Bilder aus der Kamera des Ladens zur Veröffentlichung freigegeben. Die beiden Männer hatten an einem Nachmittag Mitte November 2020 das Geschäft betreten und waren zielstrebig auf das Verkaufsregal des neuen Iphones zugegangen. Sie rissen ein goldenes Gerät aus der Diebstahlsicherung und rannten aus dem Laden.

Schon kurz nach der Tat hatte die Polizei Personenbeschreibungen der beiden jungen Männer veröffentlicht. Nun folgen die Bilder, die auf dem Fahndungsportal der Polizei NRW abrufbar sind.

Beide Männer sind etwa 16 bis 20 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß und schlank. Beide trugen einen Mund-Nasen-Schutz, einer eine weiße Kappe, eine schwarze Winterjacke, hellblaue Jeans mit Löchern und schwarze Schuhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare