Zuerst baten sie um eine „Spende“

Dreister Diebstahl an der Haustür: Täter verschwinden mit Sparschwein eines Senioren

Streifenwagen der Polizei
+
Symbolbild

Ein 79-jähriger Mann fiel am Samstag in seiner Wohnung in der Lüdenscheider Innenstadt einem ungewöhnlich dreisten Diebstahl zum Opfer. Die Täter verschwanden mit seinem Sparschwein.

Lüdenscheid - Wie die Polizei mitteilt, schellten ein Mann und eine Frau in der Zeit zwischen 16 und 17 Uhr an der Wohnungstür ihres Opfers an der Jockuschstraße und baten um eine Spende.

Der Senior erklärte sich bereit, den beiden etwas Kleingeld aus seinem Sparschwein zu überlassen. Während er die Spardose öffnete, packte ihn der Täter von hinten in die Hosentasche und versuchte, die Geldbörse herauszuziehen. Doch der ältere Herr reagierte geistesgegenwärtig und hielt die Hand des Diebes fest.

Es kam zu einem Gerangel. Kurz darauf flüchtete das Paar. Wie der 79-Jährige feststellte, hatten die Täter zwar seine Geldbörse nicht bekommen, dafür allerdings das Sparschwein geklaut.

Der Tatverdächtige ist etwa 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Schiebermütze. Die Frau hat dunkles Haar und trug eine dreiviertellange Jacke. Die beiden Gesuchten trugen keine Schutzmasken.

Hinweise erbitten die Ermittler der Lüdenscheider Polizei unter der Rufnummer 90 99 0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare