Vorbildlicher Einsatz

Drei Verletzte an A45 zurückgelassen: Zeuge verfolgt Flüchtenden und wird zum Helden

+
Verkehrssicherheitsreport

Lüdenscheid - Er verursachte einen schweren Unfall, ließ drei Verletzte zurück und flüchtete in seinem schwer beschädigten Fahrzeug. Die Rechnung hatte er ohne einen mutigen Zeugen gemacht.

Drei verletzte Personen und ein geschätzter Sachschaden von 20.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls in der Nacht zum Samstag auf der Brunscheider Straße. 

Gegen 3 Uhr hatte ein Auto an der Ampel in Höhe der Autobahnanschlussstelle der A 45 in Fahrtrichtung Frankfurt bei Rot angehalten. Dahinter war ein weiteres Fahrzeug in Richtung Lüdenscheid unterwegs. 

Unfallfahrer setzt zurück und flüchtet

Dessen Fahrer bemerkte den stehenden Wagen zu spät und fuhr auf. Anstatt sich um die Regelung des Unfalls zu kümmern, setzte der Fahrer zurück und fuhr weiter, obwohl ein erheblicher Schaden entstanden war. Zudem wurden drei Insassen des vorderen Fahrzeugs bei dem Aufprall verletzt. 

Ein Zeuge in einem dritten Wagen folgte allerdings dem Verursacher, merkte sich dessen Kennzeichen und informierte die Polizei. 

Durchsuchungsbefehl beantragt

An der Adresse des Halters durchsuchten Beamte mit einem Durchsuchungsbefehl die Wohnung und fanden dort den Halter und mutmaßlichen Fahrer des Wagens. 

Da dieser augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe angeordnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare