Die Feuerwehr appellierte damit an die Bevölkerung

Auf der Drehleiter gegen die Corona-Krise: Musiker gibt Konzert in luftiger Höhe

+
Udo Heß spielte vor dem Klinikum und auf dem Rathausplatz und schickte von der Drehleiter der Feuerwehr einen musikalischen Ostergruß hinaus.

Lüdenscheid – Die „Ode an die Freude“ ist die Hymne, mit der Musiker gegen die Corona-Krise anspielen und ein Zeichen für das Miteinander setzen. Karsamstag schloss sich die Lüdenscheider Feuerwehr an - in luftiger Höhe.

Zuerst auf dem Rathausplatz und dann vor dem Klinikum in Hellersen stand die Drehleiter des Löschzugs Brügge – und weit oben im Korb intonierte der Herscheider Musiker Uwe Heß auf seinem Flügelhorn mehrere Melodien. 

Damit wünschte die Feuerwehr, deren Leiter Martin Walter die Aktion begleitete, den Lüdenscheidern „Frohe Ostern“ und appellierte an die Bevölkerung mit dem Hashtag „bleibtzuhause“ die Sicherheitsabstände einzuhalten. 

Coronavirus MK: Besonderer Gruß an Patienten

Ein besonderer Gruß galt den Patienten und Mitarbeitern im Klinikum. Neben der „Ode an der Freude“ spielte Heß „Von guten Mächten“ und einen irischen Segen sowie am Klinikum noch „You raise me up“ und „Amazing Grace“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare