Sportklinik Hellersen hat eine neue Ärztliche Direktorin

Der Eingang der Sportklinik Hellersen in Lüdenscheid
+
Die Sportklinik hat eine neue Ärztliche Direktorin.

Dr. Petra Scheffer, Chefärztin für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie/Handchirurgie, löst in der Sportklinik Hellersen nach fünfeinhalb Jahren Dr. Jürgen Hagenah in der Position des Ärztlichen Direktors ab. Das teilt die Sportklinik mit.

Dr. Hagenah werde sich als Chefarzt der Anästhesie-Abteilung wieder mehr der Patientenversorgung widmen. Neuer stellvertretender Ärztlicher Direktor wird Dr. Ulrich Schneider, Leitender Arzt der Sportmedizin.

Seit 2015 bekleidete Dr. Jürgen Hagenah das Amt des Ärztlichen Direktors an der Sportklinik. Nun wird er turnusmäßig am Sonntag, 15. November, von Dr. Petra Scheffer, Chefärztin für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie/Handchirurgie, abgelöst. Bereits seit Februar wurde sie als Stellvertreterin in die Aufgaben eingearbeitet.

„Unser Vorstand hat mich damals gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, das Amt von meinem Vorgänger Dr. Jakob zu übernehmen. Eigentlich wollte ich erst gar nicht, da zum Amt des Ärztlichen Direktors enormer Zeitaufwand über die tägliche Arbeit am Patienten hinaus gehört“, erinnert sich Dr. Hagenah. Dann habe er aber doch zugestimmt.

Vorstand Dirk Burghaus (Mitte) mit der neuen Ärztlichen Direktorin Dr. Petra Scheffer und ihrem Stellvertreter Dr. Ulrich Schneider.

Aufgrund von strukturellen Umbrüchen wurden aus den ursprünglich geplanten vier Jahren, letztendlich fünfeinhalb. „In den vergangenen Jahren war es mir immer besonders wichtig, bei Entscheidungen, die gefällt wurden, die Mitarbeiter mitzunehmen und Dinge mit ihnen gemeinsam voran zu treiben“, sagt Dr. Hagenah. Besonders freut es ihn, dass er die Einführung der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie/Handchirurgie an der Sportklinik mit in die Wege leiten und begleiten konnte. Auch die Fachbereiche Fuß- und Kinderchirurgie kamen in seiner Amtszeit als Ärztlicher Direktor hinzu sowie zuletzt die Spezielle Wirbelsäulenchirurgie. Ein großes Anliegen von Vorstand Dirk Burghaus war es im vergangenen Jahr, die Spezielle Schmerzmedizin aus dem kurzfristig geschlossenen Marienhospital in Letmathe in der Sportklinik aufzunehmen. Dr. Hagenah selbst wechselte im April 2006 vom Klinikum Lüdenscheid, wo er als Oberarzt und OP-Manager tätig gewesen war. In den vergangenen Monaten beschäftigten ihn als Mitglied des Corona-Ausschuss des Krankenhauses vor allem Fragen zur Pandemie und dem Umgang damit in der Klinik. „Ich danke Dr. Hagenah für die sehr gute und stets konstruktive Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Wir konnten gemeinsam viel erreichen und ich freue mich darauf, diesen Weg mit Frau Dr. Scheffer und dem künftig stellvertretenden Ärztlichen Direktor, Dr. Ulrich Schneider, weiterzuführen“, sagt Dirk Burghaus.

Ärztlicher Direktor

Die Aufgaben und Funktionen eines Ärztlichen Direktors sind in Deutschland sehr unterschiedlich gehandhabt. Die Spanne reicht von repräsentativen Aufgaben im Ehrenamt bis zur hauptamtlichen ärztlichen Geschäftsführung eines Krankenhauses. In der Sportklinik Hellersen wird die Position als Ehrenamt besetzt.

Dr. Petra Scheffer ist seit Januar 2019 an der Sportklinik tätig, zuerst als Leitende Ärztin für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie/Handchirurgie. Ein Jahr später wurde sie zur Chefärztin ernannt. Zusätzlich hat sie eine Ausbildung zur Hygienebeauftragten Ärztin durchlaufen

Auf ihre neue Aufgabe als Ärztliche Direktorin fühlt sie sich gut vorbereitet. „Mein Ziel ist es, eine möglichst effiziente Symbiose von innovativer Patientenversorgung jeder Altersklasse zu schaffen sowie die Wahrung der guten Arbeitsbedingungen und Förderung der Zusammenarbeit aller Mitarbeiter“ erklärt Dr. Scheffer.

Auch sie bekommt Unterstützung an ihrer Seite. Ihr Nachfolger als stellvertretender Ärztlicher Direktor wird Dr. Ulrich Schneider, Leitender Arzt der Sportmedizin. Der Facharzt für Innere Medizin mit Zusatzqualifizierungen in Sportmedizin und Chirotherapie ist ebenfalls Mitglied der Hygienekommission und bereits seit 2012 Hygienebeauftragter der Sportklinik. Seit Februar 2000 ist Dr. Schneider an der Sportklinik Hellersen tätig und übernahm 2015 die Leitung der sportmedizinischen Abteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare