Nightlife rockt sich durch die Jahrzehnte

LÜDENSCHEID - „Besser kann's nicht sein“, begrüßte am Abend Dirk Hackenberg, Frontmann der Dortmunder Coverrockband Nightlife, die Gäste zum mittlerweile sechsten Open-Air-Konzert im Rosengarten.

Einmal mehr nutzten Hunderte die Gelegenheit, sich im Herzen der Stadt mit Freunden zu treffen, zu singen und tanzen. Für die passende Musik sorgte das Quintett aus der Bierstadt mit einer Mischung, kreuz und quer durch alle musikalischen Richtungen und Jahrzehnte. „Wir singen jetzt über eine Jahreszeit, die uns bis vor kurzem noch völlig fremd war“, moderierte Hackenberg den „Summer of 69“ an, und„Say our last goodbye“ erwies sich nicht als schlechtes Omen – ganz im Gegenteil. Mit jedem Lied von den Eurythmics der 80er-Jahre über Mando Diao Mitte der 90-er und wieder zurück zu Queen tauten die Lüdenscheider mehr auf und kamen dem allgegenwärtigen „Ich will Eure Hände sehen“ nur zu gerne nach. Nächsten Donnerstag spielt die Band „Still Collins“ an gleicher Stelle (19.30 Uhr) den Schlussakkord des Open-Air-Sommers. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare