Eigentlich sollten die Planungen weitergehen

Nun doch: Stadtfest im September wegen Corona abgesagt - so soll es weitergehen

+
Das Stadtfest samt Flohmarkt sollten im September stattfinden. Nun ist das Fest frühzeitig abgesagt worden.

Lüdenscheid – Innerhalb weniger Tage haben sich die Stadt und die Lüdenscheider Stadtmarketing GmbH (LSM) nun doch für eine offizielle Absage des Stadtfestes und des Stadtfestflohmarktes am 19. und 20. September entschieden.

Weil die Großveranstaltung für Mitte September geplant war, sollte das Fest vorerst weiter geplant werden. „Aber das ist jetzt hinfällig“, sagt LSM-Geschäftsführer und damit Stadtfest-Organisator André Westermann. 

„Nachdem das Oktoberfest abgesagt wurde – auch, wenn das natürlich eine andere Größenordnung ist –, haben wir uns auch für eine frühzeitige Absage entschieden. Wir müssen planen, die Vereine müssen planen und das alles muss auch fair bleiben“, sagt er. „Das Stadtfest wäre wohl auch nicht so geworden, wie man es kennt.“ 

Coronavirus MK: "Durchführung unmöglich"

Die Entscheidung sei ihnen zwar schwer gefallen, „aber es steckt so viel dahinter. Es ist besser, wir wissen das jetzt, bevor wir uns alle über eine noch längere Zeit damit beschäftigt hätten“, sagt Westermann. Die beteiligten Vereine wurden bereits über die Absage informiert. 

„Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen als Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus machen in diesem Jahr die Durchführung unmöglich. Ein Stadtfest, wie wir es kennen und lieben, ist unter diesen Umständen nicht realistisch“, sagt Bürgermeister Dieter Dzewas. 

Lesen Sie mehr zur Entwicklung des Coronavirus im MK in unserem News-Ticker

Die Veranstalter hoffen, dass im nächsten Jahr wieder ein „sicheres und unbeschwertes Feiern, wie gewohnt am zweiten Septemberwochenende, möglich sein“ wird. Schon jetzt seien die Beteiligten bemüht, im Jahr 2021 wieder ein großes Stadtfest von Lüdenscheidern für Lüdenscheider auf die Beine zu stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare