Disco in Off-Location: "Opening"-Party in alter Fabrik

+
Symbolfoto

Lüdenscheid - Eine Gruppe Lüdenscheider Freunde eröffnet in diesem Monat eine Off-Location in Lüdenscheid - der ersten Party sollen möglichst weitere folgen.

Verlassene Fabrikräume mit dem Charme alter Industrie-Hallen und Schweißkabinen – durch die Gänge dröhnen die Klänge von Dub-Musik und Techno. Am 22. Dezember eröffnen drei Lüdenscheider Freunde mit diesem Konzept ab 21 Uhr eine neue sogenannte Off-Location in der Bergstadt.

Das „Wendelpfad Opening“ soll der Auftakt von möglichst weiteren Veranstaltungen in den leer stehenden Räumen der ehemaligen Firma Feldpausch Am Wendelpfad 11 werden. „Während Kultur anderswo verdrängt wird, entsteht hier eine Insel in einer zurückgebliebenen Industrieperle“, kündigt die Gruppe auf Facebook an. 

"Keine Chartspartys"

Zusammengetan haben sich Julian Moos, Martin Wollny und Philipp Voss als Wendelpfad GbR. „Das Opening am 22. Dezember wird ein Versuch“, sagt Moos. Quasi „aus dem Nichts“ hätten sie dort einen Club entstehen lassen, in dem künftig nicht regelmäßig, aber punktuell ähnliche Feste stattfinden sollen. „Keine Chartspartys, eher Techno und Dub“, sind sie sich einig. 

Ob das Konzept funktioniert, werde sich nun zeigen. „Wir als Freunde haben das hier mit ‘nem Haufen Helfer geschaffen. Wir wollen was in Lüdenscheid bewegen“, sagt Julian Moos. Das entsprechende Feedback gebe es bereits auf Facebook: Mehrere hundert Interessierte haben sich dort bereits für das „Wendelpfad Opening“ am Samstag, 22. Dezember, angekündigt. 

Das Line-Up

Freuen dürfen die sich dann auf die folgenden Künstler: Das Line-Up bilden Ahmet Sisman (The Third Room, Essen), Henning Selve (Tage wie diese), Ace Camp (Wendelpfad), Dub Doctor „Dub Versions“ Set (HGW) und 45mockba (Berlin).

Der Eintritt zur Veranstaltung am Wendelpfad kostet 8 Euro; Einlass ist ab 18 Jahren. Infos unter www.wendelpfad.de und auf Facebook.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare