111 Dinge (1): Den Adventsmarkt auf Schloss Neuenhof besuchen

ielfältig und hochwertig ist das Angebot beim Adventsmarkt auf Schloss Neuenhof.

LÜDENSCHEID - In und rund um Lüdenscheids schönste Kulisse findet traditionell an jedem dritten Adventswochenende ein großer vorweihnachtlicher Markt statt. Ort des Geschehens ist Schloss Neuenhof im malerisch gelegenen Mintenbecktal.

Von Maike Förster

Das Wasserschloss mit seinen zahlreichen Nebengebäuden bietet vielfältige und stimmungsvolle Schauplätze für kulturelle und andere gesellschaftliche Aktivitäten. Der Adventsmarkt auf dem Vorhof und in der wettergeschützten Scheune des Schlosses ist einer der Höhepunkt im Veranstaltungskalender. Jährlich kommen zwischen 30 und 40 Aussteller aus nah und fern zusammen, um die Besucher mit ihren Erzeugnissen in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen. Im Angebot sind kunsthandwerkliche Produkte aus Porzellan, Keramik, Ton, Holz, Metall und verschiedenen Textilien.

Der Adventsmarkt am Schloss Neuenhof, Neuenhofer Straße, findet in jedem Jahr am dritten Adventswochenende statt. Einlass ist am Samstag um 10 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr. An beiden Tagen schließt der Markt um 18 Uhr seine Pforten. Der Eintritt für Erwachsene kostet zwei Euro. Am besten kommt der Besucher ganz ohne Auto zum Adventsmarkt, denn das Elspetal bietet nicht allzu viele Parkplätze. Es bietet sich an, bis zum Parkplatz Bunte Brücke (Ecke Neuenhofer-/Brenscheider und Stillekingstraße) zu fahren, das Auto abzustellen und den Rest des Weges zu Fuß zurückzulegen. Für einen Parkplatz in unmittelbarer Nähe des Schlosses muss der Besucher einen Euro Gebühr bezahlen. Zu Fuß kann man über das Werksgelände der Firma Hueck, Talstraße 105 (MVG-Linie 58, Haltestelle An der Schnappe) und dann die Neuenhofer Straße oder über die Freie Christliche Schule (MVG-Linie 46, Haltestelle Am Schäferland) und dann durch den Wald am Baukloh/Hüttenfeld gehen.

Vor allem die bäuerlich-ländliche Verarbeitungsweise steht hier im Vordergrund. Selbstgestrickte Wollsocken, gefilzte Taschen, Hüte, Jacken und andere Kleidungsstücke, Kuscheltiere mit duftender Kräuter- oder Getreidefüllung, extravaganter Schmuck aus Metall und Glas, Adventskränze und Weihnachtsbaumkugeln werden an den liebevoll gestalteten Ständen feilgeboten. Aber auch kulinarisch gesehen ist der Adventsmarkt am Schloss Neuenhof ein Muss. Ein breitgefächertes Angebot an Marmeladen, Konfitüren, Chutneys, Honig sowie Nuss- und Schokoladenzubereitungen aus „Mutters und Omas Küche“ lockt die Leckermäuler. Freunde der herzhaften Gaumenfreuden können bei Wurst, Käse, Obst, Wildzubereitungen aus Reh-, Hirsch- und Wildschweinfleisch, Gewürzen, Ölen und Senf zugreifen. Natürlich wird auch Hochprozentiges wie Wein und Likör aus ländlichen Betrieben zum Kauf angeboten.

Und noch etwas ist längst zu einer liebgewonnen Tradition geworden: Die Blaufichten und Nordmanntannen für das heimische Wohnzimmer erstehen viele Besucher auf dem Adventsmarkt am Wasserschloss. Um sich während und nach dem Bummeln und Einkaufen zu stärken, gibt es an zahlreichen Buden und Ständen Grillspezialitäten, Reibekuchen mit frischem Apfelmus, Waffeln, Glühwein, Punsch und viele andere vorweihnachtliche Schmankerl zu kosten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare