Nottebohmstraße: Diebe stehlen 7,5 Tonnen Metall

+
Symbolbild

[UPDATE 16.20 Uhr] LÜDENSCHEID - Und schon wieder ein Metalldiebstahl in Lüdenscheid: Die Täter stahlen in der nacht zu Montag rund 7,5 Tonnen Messing und Kupfer.

Von Martin Messy

Sie kamen in der Nacht von Sonntag auf Montag, hatten das Gelände und die Firma an der Nottebohmstraße offensichtlich schon vohrer ausgekundschaftet und entwendeten weit mehr als zehn Tonnen Messing- und Kupferrollen im Wert von geschätzten 50.000 Euro – und das ohne technische Unterstützung, sondern mit reiner Muskelkraft durch ein kleines Fenster im Hinterhof.

Die Spuren, die durch das Wegschleifen der bis zu 100 Kilogramm schweren Rollen bis zum Fluchtfahrzeug entstanden, sind noch deutlich zu sehen. Im Hof hatten die professionellen Metallklauer zuvor einen Scheinwerfer zerstört, so dass auf den Aufzeichnungen einer Überwachungskamera nur noch Schatten zu sehen sind. Drei Figuren sind zu erkennen, es können aber auch noch mehr gewesen sein. Auf einer Tasche sei ein Aufdruck in rumänischer Sprache zu erkennen gewesen, heißt es seitens der Firma.

Ein Täter muss sich verletzt haben. Es fanden sich in der Halle auch Blutspuren. Innerhalb des Betriebes müssen sich die unbekannten Täter recht gut ausgekannt haben. Sie bewegten sich, nachdem sie zwei Fenster aufgebrochen hatten, nur in einem sehr kleinen Radius von zehn Quadratmetern im Schutz von Paletten links und rechts, so dass zwei Sensoren in der Nähe, die hätten Alarm auslösen können, nicht aktiviert wurden.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, die in der Nacht zum Montag verdächtige Personen im Bereich der Nottebohmstraße beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 02351/90990 zu melden. Polizeisprecher Dietmar Boronowski spricht von einer Wellenbewegung, die bei dem Diebstahl von Metall zu beobachten sei. „Die Tendenz ist aber grundsätzlich steigend. Im Mai war es im Südkreis recht ruhig. Im Juni war wieder eine Steigerung festzustellen.“ Die gute Anbindung zur Autobahn erleichtere es den Tätern, schnell die Flucht zu ergreifen und das Weite zu suchen.

Die Polizei hält Informationen zum Einbruch- und Diebstahlschutz bereit unter den Adressen www.polizei-nrw.de und www.polizei-beratung.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare