Die Kandidaten zur Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 149: Sabrina Dieckmann (Freie Wähler)

Passionierte Reiterin und Familienmensch

Sabrina Dieckmann
+
Sabrina Dieckmann (Freie Wähler)

Für die Freien Wähler tritt im Bundestagswahlkreis 149 (Olpe - Märkischer Kreis I) Sabrina Dieckmann an.

Lüdenscheid - Sabrina Dieckmann wurde 1980 in Recklinghausen geboren und wuchs in Waltrop auf. Sie absolvierte nach ihrem Abitur eine Aus- und Weiterbildung zur staatlich geprüften Handelsassistentin Handel und Vertrieb im Unternehmen Real GmbH, bei dem sie bis heute beschäftigt ist. Seit August 2020 ist sie in Düsseldorf Abteilungsleiterin Aktionskoordination im Bereich Warenmanagement.

Sabrina Dieckmann ist stellvertretende Vorstandsvorsitzende der UWG in Iserlohn und im Stadtmarketingbeirat sowie im Ausschuss für Bürgeranregungen und Beschwerden tätig.

Sie schreibt: „Als jüngste von drei Geschwistern bin ich sehr familienverbunden. Da mein Vater vor 19 Jahren nach schwerer Krankheit verstarb, pflege ich umso mehr einen sehr engen Kontakt zu meiner 78-jährigen Mutter, die in Herten wohnhaft ist.

Vor knapp neun Jahren geriet ich in die Fänge der Polizei und so führte mich die Liebe ins Sauerland. Seit acht Jahren lebe ich dort zusammen mit meinem Lebensgefährten (45 Jahre, Polizeibeamter) in Iserlohn Oestrich.

Die Welt betrachte ich am liebsten von einem Pferderücken aus.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare