Dichtende Chefin

+
Eine Modenschau zeigte die Trends der vergangenen 65 Jahre. ▪

LÜDENSCHEID ▪ Mit einem bunten Programm aus Musik, Theater, Spiel und Spaß feierten am Samstag Schülerinnen und Schüler, Lehrer, Eltern und Ehemalige der Theodor-Heuss-Realschule den 65. Geburtstag der Einrichtung.

Aber auch zahlreiche Vertreter aus Rat und Verwaltung und die beiden ehemaligen Rektoren Friedhelm Turk und Jutta Rogold hatten sich zu dem Festakt eingefunden. Gerhard Skups, der 1947 die Schule besucht hatte, war der älteste anwesende Ehemalige.

Musikalisch umrahmt wurde der offizielle Teil des Jubiläumstreppenfestes von einem Streichorchester, das sich unter Leitung von Musikschullehrer Ralf Sonnabend aus ehemaligen THR-Schülern eigens für den „großen Tag“ gebildet hatte. Bürgermeister Dieter Dzewas überreichte den Bildband der Stadt Lüdenscheid und bezeichnete die THR als eine „sehr lebendige Schule“. Margit Wagener, Vorsitzende des Lehrerrats, berichtete von der großen Kontinuität im Lehrerkollegium. Es sei eher untypisch, dass fast alle Kollegen aus dem Kreis kämen – und sich auch die vier bisherigen Schulleiter nicht „zu etwas Höherem berufen“ gefühlt hätten, sondern nach der THR-Rektorenzeit direkt in den Ruhestand gegangen seien.

Als Zeichen der Verbundenheit überreichte Rektorin Christiane Langs-Blöink dem Hausmeister, den Reinigungskräften und der Sekretärin eigens von ihr entworfene T-Shirts mit den Aufschriften „Security“, „Service“ oder Call-Center“. Die Schülervertretung überreichte ein Bild, das von den Besuchern kästchenweise bemalt werden konnte.

Als Höhepunkt des Festaktes hatte Christiane Langs-Blöink eine Hommage an alle Schülerinnen und Schüler der letzten 65 Jahre vorbereitet. Zu ihrem Lied „Ich schaff’ das schon“ präsentierte sie eine Powerpoint-Präsentation, in der sie die letzten 65 Jahre Revue passieren ließ. „Die THR zieht sich durch Generationen“, sagte Langs-Blöink. „Nicht nur zwei der Kollegen sind ehemalige THRler, auch die Eltern vieler jetziger Schüler haben selbst einmal diese Schule besucht.“

Nach dem offiziellen Teil tummelten sich mehrere Hundert Besucher im Pädagogischen Zentrum, in den Klassenräumen und auf dem Schulhof. Alle Klassen hatten sich auf den großen Tag vorbereitet. An vielen Ständen gab es kulinarische Köstlichkeiten vom Smoothie über Cocktails und Schokospieße bis hin zur Pizza aber auch ein Flohmarkt, eine Tombola, zahlreiche Geschicklichkeitsspiele und eine Geisterbahn luden zum Verweilen ein.

Die Kleidungstrends der letzten 65 Jahre wurde in einer Modenschau präsentiert, der Kinderschutzbund war mit dem Jugendmobil auf dem Schulhof vertreten. Auf der Bühne vor dem Haupteingang präsentierten stets Schüler ihr musikalisches Können. Bereits am Freitag hatten die derzeit 700 Schüler sowie die 45 Lehrer – alle in weißen T-Shirts – auf dem Sportplatz ein THR-Erinnerungsfoto geschossen. Die Lehrer Wolfgang Heinze und Christian Sauer hatten aus dem Sportflugzeug fotografiert.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare