Zentrale Kundgebung in Lüdenscheid

DGB-Maifeier: „Zeit für mehr Solidarität“

+
Klare Botschaft: Bei der Maifeier 2016 will der DGB für mehr Solidarität in Gesellschaft und Arbeitswelt werben. Die Gewerkschafter rechnen mit 1000 Besuchern an diesem Tag.

Lüdenscheid - Gerade bei vielen Arbeitnehmern, Kleinverdienern und Arbeitslosen gilt sie als Horrorvision: eine weitgehend entsolidarisierte und auf reine Wirtschaftsinteressen reduzierte Gesellschaft. Genau bei diesem Thema will der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) bei der Maifeier 2016 einhaken.

„Zeit für mehr Solidarität“ – so lautet diesmal das bundesweite DGB-Motto zum 1. Mai. Die zentrale Kundgebung für den Märkischen Kreis geht dabei in Lüdenscheid über die Bühne. Die Gewerkschaften rechnen mit rund 1000 Besuchern. Von den Nachbarstädten aus gibt es einen Bustransfer. Das DGB-Organisationsteam informierte jetzt über die Details der Maifeier.

Demnach startet der DGB-Demonstrationszug an jenem Sonntag um 11 Uhr am Lüdenscheider Kreishaus. Über die Heedfelder Straße geht es Richtung City und nach einem Schwenk über die Wilhelmstraße auf den Rathausplatz. Dort sind ab circa 11.45 Uhr mehrere Redebeiträge geplant. Nach einem Grußwort von Bürgermeister Dieter Dzewas wollen die Gewerkschafter Torsten Kasubke und Ingrid Remmers ans Mikrofon treten. Kasubke ist neuer 2. Bevollmächtigter der IG Metall im Märkischen Kreis, Remmers agiert seit Januar 2016 als Verdi-Sekretärin für den Fachbereich Gemeinden. Beide wollen sich bei ihrem Auftritt mit aktuellen Tarifrunden beschäftigen.

Gesellschaftspolitische Themen sind für den DGB im Märkischen Kreis wichtig an diesem Tag. Ebenso wichtig für die Gewerkschafter aber: das traditionelle Familienfest bei der Maifeier, das sich ab Mittag wieder auf dem Rathausplatz entfalten sollen. Den kreativen Part übernehmen dabei Poetry Slammer Marian Heuser, eine Trommler-Gruppe, die John-Porno-Band und Hip-Hop-Tänzer des Alevitischen Kulturzentrums Lüdenscheid. Mehrere Einzelgewerkschaften und gesellschaftlich aktive Gruppen wollen bei der Maifeier mit Info-Ständen Präsenz zeigen. Außerdem wird Gewerkschafter Kevin Dewald die Teilnehmer eines Kinder-Malwettbewerbs auszeichnen.

Einstimmen auf den 1. Mai will sich der DGB bereits am 26. April – bei einem Empfang nebst Filmvorführung in der Lüdenscheider Gaststätte Dahlmann.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare