Detailplanungen für Kreiskirchentag laufen

+
Beim ersten Kreiskirchentag sollen wie beim großen Vorbild überall bunte Schals wehen.

LÜDENSCHEID - Schals in den Regenbogenfarben sollen Lüdenscheids Rathausplatz in ein buntes Farbenmeer verwandeln, wenn am 1. Juli evangelische Christen aus dem gesamten Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg ihren ersten Kreiskirchentag feiern.

Für die Vorbereitungsteams in den 26 Gemeinden sowie den Verbänden und Einrichtungen hat nun die Detailplanung begonnen. Koordiniert werden alle Einzelaktionen im Kreiskirchenamt bei Superintendent Klaus Majoress sowie Jutta Tripp und Rolf Puschkarsky.

Der Kreiskirchentag soll um 11 Uhr mit gleich drei Eröffnungsgottesdiensten starten. Im zentralen Gottesdienst vor der Bühne auf dem Rathausplatz wird die neue Präses der evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, predigen. Auf dem Sternplatz wird es parallel einen Jugendgottesdienst mit Torsten Hebel aus Berlin geben. Der Kindergottesdienst wird im Bürgerforum des Rathauses stattfinden und allen Eltern unter den Gottesdienstbesuchern so eine Betreuung des Nachwuchses bieten. Gegen 12 Uhr soll dann der Markt der Möglichkeiten beginnen. Dabei werden sich alle 26 Gemeinden des Kirchenkreises und viele weitere Institutionen präsentieren. Dazu gehören das Diakonische Werk, das Perthes-Werk, die Krankenhausseelsorge, die Biker’s Church, Haus Nordhelle, das Schulreferat, der Religionsunterricht an Schulen, die Erwachsenenbildung, das Haus Alter Leuchtturm auf Borkum, die CVJMs, die Kinder- und Jugendbereiche, die Frauenhilfsverbände oder die Gefängsnisseelsorge der JVA Attendorn – kurz: Alles, was irgendwie zum Kirchenkreis gehört.

Als Auflage haben die Organisatoren alle Teilnehmer verpflichtet, eine Mitmachaktion für die kleinen oder großen Kirchentagsbesucher anzubieten. Ein Teil davon soll in einem Spielepass zusammengefasst werden, mit dem Kinder etwas gewinnen können. Programm wird es auf zwei Bühnen geben. Auf dem Rathausplatz sind unter anderem zwei Podiumsdikussionen zu verschiedenen Themen vorgesehen. Die Bühne auf dem Sternplatz und das Gelände drumherum ist für Kinder und Jugendliche reserviert. Unter anderem sollen eine Kletterwand, ein Trampolin und ein Menschenkicker aufgebaut werden.

Die Vielfalt des Kreiskirchentags orientiert sich an seinem großen, bundesweiten Vorbild. In Lüdenscheid soll es noch Workshops zu verschiedenen Themen, einen Gebetsgarten und ein Zentrum der Stille geben. Letzteres wird in der katholischen Kirche St. Joseph und Medardus eingerichtet.

Die Schals mit dem Motto des Kreiskirchentags „Himmelwärts“ können ab sofort für je vier Euro beim Kreiskirchenamt an der Hohfuhrstraße erworben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare