„Blende 2015“: Geldpreise für die besten Bilder

+
Der „Zahn der Zeit“ an einer Schaufensterscheibe im Sauerland-Center.

Lüdenscheid - Es ist ein Thema, das jede Menge Raum für eigene Interpretationen lässt: Mit „Die Ästhetik des Verfalls“ schicken wir in diesem Jahr unsere Leser auf die Suche nach vergänglicher Schönheit. Das Thema des „Blende“-Wettbewerbs, den wir zusammen mit der Frankfurter Prophoto ausrichten, kann sich auf alles beziehen, was einer Vergänglichkeit unterliegt – Bauwerke oder Landschaften, windschiefe Fensterläden oder Schaufensterscheiben, aber auch die Endlichkeit des Lebens. Vergänglichkeit lässt Raum für fotografische Kritik oder auch für Wehmut.

Das Spiel mit Perspektive und Licht hat oft einen erheblichen Einfluss auf die Wirkung des Motivs. Ein altes Auto zum Beispiel, das niemand mehr braucht, kommt in der gleißenden Mittagssonne, vielleicht nicht so gut zur Geltung wie die gleiche Aufnahme in den Morgenstunden, in der Abenddämmerung oder wenn die umgebende Landschaft im Nebel versinkt. Wichtiger als die Bearbeitung mit diversen Computerprogrammen ist uns bei der Prämierung der eingereichten Arbeiten die Idee, die dahinter steckt.

Wie jedes Jahr zeichnen wir in der ersten Runde die drei besten Arbeiten mit 200, 100 und 50 Euro sowie Urkunden und Medaillen aus. Die drei Siegerfotos werden dann zur weiteren Auswahl auf Bundesebene nach Frankfurt weitergeleitet. Dort werden auch in diesem Jahr wieder Preise im Wert von mehr als 40 000 ausgeschüttet, die von wertvollem Fotozubehör bis hin zu Fachbüchern reichen.

Schön wären ein Titel für das eingereichte Bild und ein paar Hinweise, wo und warum es entstanden ist.

Am Wettbewerb können Foto-Amateure mit einem farbigen oder schwarz-weißen Abzug bis zu 30 Zentimetern teilnehmen. Mit ihrer Teilnahme bestätigen die Einsender, dass alle Bildrechte bei ihnen liegen. Die in der Finalrunde prämierten Fotos gehen in das Eigentum der Prophoto über.

Die Fotos können geschickt werden an die Lüdenscheider Nachrichten, Schillerstraße 20, 58511 Lüdenscheid oder in einer unserer Geschäftsstellen abgegeben werden. Einsendeschluss ist der 2. Oktober. Auf der Rückseite sollten Vor- und Nachname sowie die vollständige Adresse stehen. Schön wären darüber hinaus ein Titel für das Bild. Die Bilder werden nicht zurückgeschickt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare