Denkwürdiges Messergebnis im MK: Fast doppelt so schnell wie erlaubt

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Mit einem denkwürdigen Messergebnis endete für einen Autofahrer auf der Werdohler Landstraße eine Radarkontrolle der Polizei.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Werdohler Landstraße ging der Polizei am Freitagabend ein Autofahrer mit einem denkwürdigen Messergebnis ins Netz. 

Der Fahrer aus dem Märkischen Kreis war innerhalb geschlossener Ortschaft mit 99 statt der zulässigen 50 Stundenkilometer unterwegs. Er wird einen Bußgeldbescheid über 680 Euro bekommen und für drei Monate seinen Führerschein abgeben müssen. 

Die Beamten hatten sich in der Zeit zwischen 18.58 und 21.15 Uhr im Bräucken postiert und das Tempo von 563 Fahrzeugen gemessen. 

22 Fahrer wurden verwarnt, vier weitere erhielten Ordnungswidrigkeitenanzeigen, heißt es im Polizeibericht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare