Maskenpflicht und Abstandsregel

Ausgangssperre ab 22 Uhr: Demo in Lüdenscheid beginnt um 21.59 Uhr

Ausgangssperre in Lüdenscheid
+
Auf dem Lüdenscheider Sternplatz findet trotz der Ausgangssperre eine Demo nach 22 Uhr stattm

Die für Dienstag, 4. Mai, geplante Kundgebung der Partei Die Linke auf dem Lüdenscheider Sternplatz innerhalb der Ausgangssperre darf stattfinden – obwohl die Veranstalter den Beginn auf 21.59 Uhr und die Dauer auf eine Stunde festgelegt haben.

Lüdenscheid – Nach einer Sitzung des städtischen Krisenstabes am Donnerstag, 29. April, teilte die Stadtverwaltung mit: „Grundsätzlich ist die Kundgebung von der Versammlungsfreiheit gedeckt.“

StadtLüdenscheid
LandkreisMärkischer Kreis
Einwohnerzahl72.313 (Stand: 31.12.2019)

Doch die Auflagen sind erwartungsgemäß streng. Es gelten Maskenpflicht und Abstandsregeln. Außerdem dürfen Handzettel nicht direkt vergeben werden, und Mikrofone und Megaphone müssen mit einem Spuckschutz abgedeckt werden.

Sache der Polizei wird es sein, auch die Einhaltung der Vorgaben des Lärmschutzes zu kontrollieren. Die Teilnehmer bekommen von den Veranstaltern Bescheinigungen, damit sie nach Ende der Kundgebung nach Hause gehen können, ohne wegen Verstoßes gegen die Ausgangssperre belangt zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare