Dehoga-Ortsverein: Wirte durchweg zufrieden

LÜDENSCHEID ▪ Keine Probleme mit dem Nichtraucherschutz, keine Bettensteuer in der Kreisstadt, steigende Übernachtungszahlen, Lob für die Tourismuswerbung der Stadt, Ideen für- und Harmonie untereinander – der Vorstand des Ortsvereins Lüdenscheid im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) äußert sich nach seiner Jahreshauptversammlung durchweg zufrieden mit der aktuellen Lage.

Der alte und neugewählte Vorsitzende des Mitgliederstärksten Ortsvereins im Märkischen Kreis, Hans-Walter Kaufmann (Restaurant Heerwiese), sagte zur wieder entflammten Diskussion über Rauchverbote: „In den reinen Restaurationsbetrieben hat sich das eingespielt, aus den Kneipen hören wir nichts über größere Konflikte, die Gäste achten selbst darauf, wo sie rauchen dürfen und wo nicht.“

Einen „schönen Dank“ richteten Kaufmann und seine Pressesprecherin Bettina Gruhn (Haus Kattenbusch) an Stadtkämmerer Karl Heinz Blasweiler für dessen „weitsichtige Entscheidung, die Einführung der Bettensteuer in Lüdenscheid abzulehnen“. Das hätte „höhere Kosten und einen erhöhten Buchungsaufwand bedeutet“, sagte Kaufmann. Die Zusammenarbeit mit der Behörde funktioniere im Allgemeinen sehr gut. Auch die Möglichkeit für Gastronomen, kostenlos Einträge in der neuen Image-Broschüre „Lüdenscheid einladend“ zu platzieren, begrüßen die Wirte ausdrücklich.

Eines der nächsten Projekte soll die Aufstellung einer Info-Tafel an der Versetalsperre sein, auf der Lüdenscheider und Herscheider Gastronomen gemeinsam für ihre Betrieb werben wollen, wie Bettina Gruhn ankündigte.

Zur 2. Dehoga-Vorsitzenden wählten die Mitglieder Silke Passmann (Hotel Passmann), Kassiererin bleibt Karin Dunkel (Saunadorf). Als Beiräte fungieren Katja Günther (Hotel Mercure), Bettina Gruhn (Haus Kattenbusch) Marcus Kaufmann (Hotel Zum Markgrafen) Wolfgang Schultheis (Café/Restaurant Nattenberg) sowie Bernd Birkenbeil, neuer Geschäftsführer im Brauhaus Schillerbad.

omo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare