Ab Donnerstag

Dehnungsfugen! Vollsperrung von Brücke in Lüdenscheid 

+
Nächste Vollsperrung in Lüdenscheid - diesmal in der Straße Zum weißen Pferd. Es soll die letzte sein. 

Lüdenscheid – Die inzwischen fertig ausgebaute Straße „Zum Weißen Pferd“ wird am morgigen Donnerstag (30. Juli) noch einmal voll gesperrt. 

Der Straßenreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid (STL) lässt sogenannte Dehnungsfugen verbauen, die die Straße mit der Brücke verbinden. Das teilt die Pressestelle der Stadtverwaltung mit. 

Eine Dehnungsfuge besteht aus elastischem Material, das auf Temperaturunterschiede reagiert und diese ausgleicht. Die Fugen werden zu beiden Seiten der Brücke angebracht. Anschließend folgen noch kleinere Asphaltierungsarbeiten. 

Die letzten Arbeiten am Weißen Pferd finden ab morgen an der Brücke statt.

Damit ist der langwierige Ausbau der Straße „Zum Weißen Pferd“ nach Angaben des STL endgültig abgeschlossen. Eventuell schon ab Donnerstagnachmittag, spätestens aber ab Freitag soll die Straße dann wieder in beiden Fahrtrichtungen freigegeben werden und befahrbar sein.

Schon mehrfach war die Straße gesperrt. Anlieger klagten zudem gegen die Stadt Lüdenscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare