DB-Reisebüro ist wieder am Netz

Patrick Preuß und seine Mitarbeiterin Jennifer Voß können wieder Bahnfahrkarten verkaufen. -  Foto: Moos

Lüdenscheid - Zwei Wochen lang war das neue Reisebüro von Patrick Preuß an der Bahnhofsallee von der Außenwelt abgeschnitten. Durch einen mutmaßlichen Fehler der Telekom waren bei dem Kommunikationsriesen alle Daten des Geschäftes nach dem Umzug quer über die Straße gelöscht. Am Montag endlich klemmte ein Monteur die Anschlüsse für Telefon und Internet wieder ans Netz.

Einerseits freut sich Preuß über den Ausgang der Geschichte. Andererseits ärgert er sich. „Der Verkauf der Bahntickets für Weihnachten und Neujahr war für mich ein Totalausfall.“

Auch seine Nachbarn in dem Neubau an den Bahngleisen berichteten über Probleme, so Patrick Preuß. Doch sein Ticketverkauf läuft, und Bahnkunden können unter der gewohnten Rufnummer 25644 wieder Fahrplanauskünfte einholen.

Probleme bereitet noch seine Lottoannahmestelle. „Wir sind nur 35 Meter vom alten Standort weg. Aber der Regierungspräsident prüft derzeit, ob unsere neue Adresse glücksspielgeeignet ist.“ Und ein neues Führungszeugnis habe er auch vorlegen müssen. Doch ab 6. November soll auch dieses Geschäft wieder funktionieren.

Lesen Sie dazu auch:

Mutmaßlicher Telekom-Fehler legt Reisebüro lahm

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare