Rahmeder Chöre laden ein zum Weihnachtskonzert

Anastasia Dacenko ist Solistin im Konzert der Rahmeder Chöre am Samstag.

LÜDENSCHEID - Wenn Schneetreiben in Sicht ist, so heißt es im Internetauftritt des MGV Union Oberrahmede, dann werden die Tore der Christuskirche früher als 17.30 Uhr geöffnet. Nun, Schneetreiben wird's wohl bis Samstag keins mehr geben, so dass dem Besuch des mittlerweile zehnten Weihnachtskonzertes der Rahmeder Chöre nichts im Weg steht.

Gesungen wird in diesem Jahr am Samstag und nicht, wie sonst, am 4. Adventssonntag. Terminüberschneidungen ließen keine andere Lösung zu. Beginn des Konzertes ist um 18 Uhr. Nach einer musikalischen Einführung am Klavier (Anna Sydorenko) bieten die beteiligten höre und Solisten (Anastasia Dacenko und Igor Samarin) im Wechsel weihnachtliche Chormusik. Begrüßen wird die Konzertbesucher der Rezitator Peter Zimmer. Er führt durch das Programm der Veranstaltung und stimmt mit Gedichten und Geschichten auf das nahe Weihnachtsfest ein.

Für die weihnachtliche Stimmung sorgen einmal mehr der Kinderchor „Rahmeder Spatzen“ unter der Leitung von Irene Gloerfeld als Veranstalter, Gastgeber MGV Union Oberrahmede (Leitung: Sofia Wawerla), der Frauenchor Cantabile (Leitung FDB Musikdirektorin Maidi Langebartels) und „Kleine Chor“ des MGV Union, „Chorpacabana“.

Der MGV Union Oberrahmede will mit dem „Trommellied“ in die Kirche einziehen, vom Frauenchor „Cantabile“ wird unter anderem „Heilige Nacht“ zu hören sein, während die Sänger von „Chorpacabana“ Sofia Wawerlas Eigenkomposition „Endlich wieder Weihnachtszeit“ anstimmen. Die Rahmeder Spatzen haben für diesen Abend Leonard Cohens „Hallelujah“ einstudiert, ebenfalls „Und Frieden für die Welt“ von Jester Hairston. Bruno Coulais „Vois sur ton chemin“ singen die Spatzen mit Klavierbegleitung durch Maidi Langebartels. Von Anastasia Dacenko ist Gabriel Faurés „Après un Rêve“ sowie „Cantique de No?“ von Adolf Adam zu hören. Eintrittskarten (elf Euro, ermäßigt sechs Euro) sind noch einige wenige im LN-Ticketshop an der Friedrichstraße zu haben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare