Dankeschön-Büfett für alle Helfer beim CVJM-Joker

+
Stärkung am reichhaltigen italienischen Festbüfett, das als Dankeschön für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gedacht war. -

LÜDENSCHEID ▪ Die mehr als 80 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter feierten den Abschluss des CVJM-Ferienjokers am Freitagabend mit einem gemütlichen Beisammensein in der CVJM-Jugendfreizeitstätte Rath-mecke-Dickenberg. Allen war die Erleichterung über das gute Gelingen der zwei strapaziösen Wochen anzuspüren. In entspannter, lockerer Atmosphäre und in einem regen Austausch über ihre Joker-Erfahrungen genossen sie den Abend und das gemeinsame Essen von einem reichhaltigen italienischen Büfett, das als Dankeschön für die gesamte Mitarbeiterschaft gedacht war.

Im Namen des CVJM-Stadtverbandes, der inzwischen schon seit 29 Jahren Träger der beliebten Ferienspiele ist, dankte dessen neuer 1. Vorsitzender, Andreas Marder, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von den fünf Joker-Standorten für ihr großes Engagement, das bereits mit der Vorbereitung des Ferienjokers und einer Mitarbeiterschulung begonnen und bis zu den Abschlussfeiern mit den Eltern angehalten hat. Wie er betonte, haben viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Menge freie Zeit und sogar Urlaubstage geopfert, um sich ehrenamtlich in die Joker-Arbeit einbringen und die Hauptamtlichen unterstützen zu können.

Andreas Marder, der selbst am Standort Brügge als ehrenamtlicher Mitarbeiter aktiv war, drückte die Hoffnung aus, dass alle, die in diesem Jahr erstmalig beim CVJM-Ferienjoker mitgemacht haben, die Joker-Arbeit auch in Zukunft unterstützen. Als Anerkennung für ihre Einsatzbereitschaft der Mitarbeiterteams überreichte er den Standortleitungen Gutscheine für gemeinsame Aktionen.

Von Seiten der Teams war zu hören, dass ihnen die Joker-Arbeit trotz der Mühen Spaß gemacht hat. Joker-Stimmung kam noch einmal auf, als die Mitarbeiter die Joker-Lieder, die sie an den vergangenen Tagen mit den Kindern gesungen hatten, zum letzten Mal in großer Runde anstimmten. ▪ ih

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare