Dank an scheidenden Vorsitzenden Manfred Hardy

+
Für den scheidenden Manfred Hardy (r.) übernahm Thomas Höllmann (l.) den kommissarischen Vorsitz, in der Mitte: der stellvertretende Vorsitzende Rolf Störmann.

Lüdenscheid - „Du hast Zeit, Kraft und eigene Mittel eingesetzt“, so Rolf Störmann, der als Stellvertreter die Arbeit des langjährigen Tierschutzverein-Vorsitzenden Manfred Hardy würdigte.

Im Rahmen einer Weihnachtsfeier für ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter des Tierschutzvereins Lüdenscheid und Umgebung, das seit vielen Jahren das Tierheim Dornbusch betreibt, überreichte er dem zum Jahresende scheidenden Hardy Präsent und Blumen und hielt die Laudatio.

Manfred Hardy hatte 15 Jahre lang den Vorsitz inne und blickte in seiner Ansprache auf die Zeit zurück. Er berichtete vom Aufbau und der Gestaltung des Tierheims Dornbusch. Eine halbe Million an Spendengeldern sei in all den Jahren in die Arbeit geflossen. Mit etlichen Helfern und viel Eigenleistung sei das Tierheim aufgebaut worden. „Der Hof wurde gepflastert, Wiesen eingezäunt, Renovierungsarbeiten durchgeführt“, sagte Hardy.

Ab dem 1. Januar wird Thomas Höllmann den Vorsitz kommissarisch bis zu den Vorstandswahlen im April übernehmen. Höllmann: „Ich möchte mich für Öffentlichkeitsarbeit stark machen sowie Mitglieder und Helfer akquirieren“. Er freue sich auf die Arbeit und wünsche stets einen offenen Umgang miteinander. „Sprecht mich an, ich bin offen für Vorschläge oder Kritik“, so Höllmann.

Hardy, der aus Altergründen ausscheidet, wird dem Vorstand weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. „Auch in Zukunft bin ich immer ansprechbar, wenn es Fragen gibt“, sicherte er zu. Der Verein zähle aktuell etwa 300 Mitglieder. Heute lebten im Schnitt 130 Tiere im Tierheim, darunter 25 Hunde, mit denen etwa 20 Ehrenamtliche regelmäßig Gassi gingen. So war die gemütliche Weihnachtsfeier mit einem Festessen das Dankeschön des Vorstands für alle Mitarbeiter, die in diesem Jahr viel Zeit und Kraft eingesetzt haben, um Tieren zu helfen. Diese genossen in geselliger Runde das Miteinander.

Worte des Dankes gab es von Störmann auch für Michael Kerpen, der die Internetseite www.tierheim-dornbusch.de neu gestaltet habe. Störmann teilte mit, dass dringend weitere „Gassigeher“ benötigt würden. Wer Interesse hat, mit einem der kleinen bis großen Hunde Gassi zu gehen, kann sich unter Tel. 0 23 55/ 63 16 informieren. Der Verein, der in den nächsten Jahren Heizung und Dach des Wohnhauses sanieren muss, freut sich über Spenden auf das Konto 78485, Bankleitzahl 45850005 bei der Sparkasse Lüdenscheid. - maya

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare